4th of July/ Finger Food

Bierocks (gefüllte Pasteten)

Bierocks (gefüllte Pasteten)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,46/5 Sternen von 13 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 24 - 30 Stück

Mit Hackfleisch und Kohl gefüllte Bierocks sind polnischen Ursprungs. Sie lassen sich roh und in gebackenem Zustand sehr gut einfrieren.

Zutaten

  • 450 ml lauwarme Milch
  • 50 ml Öl
  • 2 Pakete Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 700 g Mehl
  • 1 kg mageres Rinderhack
  • 1/2 Kopf Weißkohl, fein gehackt
  • 1 gr. Zwiebel, feinst gehackt
  • Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Kümmel
  • 18 bis 20 Scheiben Schmelzkäse
  • 1 Ei, verschlagen
  • Sesamsamen zum Bestreuen

Zubereitung

1

Aus Milch, Öl, Trockenhefe, Zucker, Salz und 600 g Mehl mit den Knethaken des Mixers einen elastischen Hefeteig herstellen, wenn nötig, das restliche Mehl (oder noch mehr) dazugeben. Der Teig sollte nicht mehr kleben. Einige Male mit der Hand durchkneten, in einer abgedeckten Schüssel gehen lassen.

2

Hackfleisch in einer großen Pfanne braun und krümelig braten, Kohl und Zwiebel dazugeben und braten, bis die Gemüse weich sind, mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen pikant abschmecken.

3

Vom Teig jeweils golfballgroße Portionen abstechen und rund ausrollen, so dünn wie möglich. Mit einer halben Scheibe Käse belegen, einen guten Esslöffel Fleischfüllung daraufgeben. Zuklappen, evtl. mit Eiweiß ankleben und mit einer Gabel zudrücken. Mit Ei bestreichen, mit Sesam bestreuen und entweder roh auf einem Backblech einfrieren (dann in Plastikbeutel verpacken) oder bei 175 Grad 30 Minuten backen. Gefrorene, rohe Pasteten auftauen lassen und backen oder gebackene TK-Pasteten kurz erwärmen.

Notizen

Mit der Halbmondform habe ich so meine Probleme: Die Pasteten öffnen sich sehr leicht, die Füllung läuft aus. Ich rolle also oft größere Teigportionen aus, schneide Vierecke aus, schlage die Füllung ein und lege die Päckchen auf die "Nahtseite".

(insgesamt 2.997 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    Alorac
    28. November 2017 um 15:16

    Es gibt Teigtaschenformen, werden meist in Sets mit drei Größen angeboten und kosten in der Regel unter 10€. Leisten mir gute Dienste.
    Einfach mal googeln.

  • Kommentieren