Honey Almond Granola (Honig-Mandel-Knuspermüsli)

Ein preiswertes Knuspermüsli mit leichter Zimtwürze - schmeckt auch sehr gut mit getrockneten Apfelstückchen statt Rosinen. Die Haltbarkeit ist nicht so gut - aber erfahrungsgemäß ist das Müsli eh in ein, zwei Wochen verzehrt!

Zutaten

Trockene Zutaten:
500 Gramm Haferflocken, kernig
100 Gramm Mandelblättchen
100 Gramm Kokosraspeln
150 Gramm Wal- oder Pecannüsse, grob gehackt

Flüssige Zutaten:
100 ml Honig
100 Gramm Zucker, braun
100 ml Sonnenblumenöl
75 ml Wasser
1 Teel. Zimt
1/4 Teel. Salz

Zusätzlich:
250 Gramm Rosinen
25 Gramm Weizenkleie

portionen ergibt 16 Portionen

 
 

Zubereitung

Die trockenen Zutaten im Crockpot-Einsatz vermischen. Feuchte Zutaten in eine Schüssel oder einen Topf geben und auf dem Herd oder in der Mikrowelle bis zum Siedepunkt erhitzen. Über die Flocken geben und gründlich durchrühren, bis alles befeuchtet ist.

Slowcooker auf HIGH stellen, Deckel etwas schräg aufsetzen, so dass noch Feuchtigkeit entweichen kann. Zwei bis drei Stunden garen, dabei alle halbe Stunde gut durchrühren.

Bitte beachten: Gerade zum Ende der Garzeit häufiger rühren, alle 15 Minuten. Das Müsli ist fertig, wenn die Mandelblättchen und die Nüsse leicht gebräunt sind. Die Masse wird nicht im Slowcooker knusprig, sondern erst später beim Auskühlen!

Rosinen sowie Weizenkleie erst nach dem vollständigen Erkalten untermischen. In luftdicht schließenden Behältern aufbewahren.
Zubereitung im Backofen: Masse auf ein (oder zwei) gefettete Backbleche geben und bei 140 Grad etwa 50 bis 60 Minuten rösten, häufiger durchrühren.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,05/5 Sternen von 22 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 3.716 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

5 Kommentare

  1. Hollister1986 sagt:

    Mhm… Lecker!
    Habe nur 1/5 der Menge gemacht, zum Kosten. Sehr gut! Habe Hälfte Rosinen/Getrocknete Äpfel genommen. statt den Nüssen Haselnuss und Cashewnuss.
    Das nächste Mal nimm ich etwas weniger Zucker oder tue noch Weizenkleie dazu!

  2. treehugger sagt:

    Ich liebe dieses Rezept! Mache jede Woche die doppelte Menge, das reicht dann genau eine Woche. Schmeckt genauso wie so manches Granola in den USA. Kann ich nur empfehlen*****

  3. Sunni sagt:

    Was kann man anstelle eines in Deutschland nicht erhaeltlichen Crock Pot nehmen??

    • gfra sagt:

      Doch, Crockpots gibt es auch in Deutschland zu kaufen 🙂 Aber das Rösten funktioniert auch im Backofen – bei 180 Grad, eine guten halbe Stunden und sehr regelmäßig rühren und nicht aus den Augen lassen!

  1. 10. Juni 2014

    […] Rezeptinspiration […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.