Granola - Knuspermüsli

Knuspermüsli & Granola selbst machen

Schokomüsli mit Erdnüssen aus dem Slowcooker

Ich bin ein großer Fan von Knuspermüsli, aber das von Dr. Ö ist mir irgendwie zu “karamellig”. Also selbst rösten? Die Idee ist mir erst gekommen, als ich in meinem US-Slowcooker-Kochbuch ein Rezept für Cranberry-Granola fand. Im Slowcooker Müsli rösten – ja, das geht! Im normalen Backofen funktioniert es natürlich auch. Dabei müsst ihr allerdings ein sehr wachsames Auge auf die Mischung haben: Zwischen hellbraun-lecker und dunkelbraun-bitter liegen nur wenige Minuten.

Das praktische an selbst gemachtem Müsli (hier meine Auswahl an vier Grundrezepten): Es ist kostengünstig, nicht so süß, kinderleicht herzustellen und ermöglicht unendlich viele Variationen. Tauscht einfach die Zutaten der “Inhaltsgruppen” beliebig untereinander aus – wer keine Rosinen mag, nimmt vielleicht Cranberries, wem Walnüsse nicht schmecken, der entscheidet sich für Kokos. Die Vorgehensweise ist jedenfalls immer gleich: Trockene Zutaten (bis auf Trockenfrüchte) mischen, feuchte Zutaten und Süßungsmittel erhitzen, mit den Flocken gut vermengen.
Wer knusprige “Klümpchen” möchte, gibt etwas Weizenkeime/Weizenmehl als Kleber sowie ein bisschen mehr Wasser dazu. Danach kann man die Masse mit den Fingern quasi “zurecht kneten”.

Anschließend werden die Flocken auf ein gefettetes Blech (noch besser: Mit Backpapier auslegen) gegeben und bei mäßiger Hitze (125 bis 150 Grad) unter mehrfachem Rühren gebacken, bis sie hellbraun sind. Wichtig:  Trockenfrüchte erst nach teilweisem, Schokotropfen erst nach völligem Auskühlen untermischen.

Tropical Müsli

Granola Choices – die Müsli-Bausteine

  • Getreide: Kernige Haferflocken, Weizenkeime, Haferkleie, Roggenflocken, Weizenflocken, Quinoa
  • Kerne/Saaten: Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen (jeweils roh und ungesalzen)
  • Nüsse: Mandeln, Cashews, Haselnüsse, Erdnüsse, Macadamias, Pistazien, Walnüsse, Pecans (alle ungesalzen, in Blättchen oder grob gehackt)
  • Trockenfrüchte: Äpfel, Aprikosen, Ananas, Bananen, Cranberries, Korinthen, Rosinen, Kirschen, Papaya, Mango, Feige, Datteln (jeweils grob gehackt)
  • Flüssigkeit: Butter oder Margarine (geschmolzen), Öl, Wasser, Fruchtsaft (Apfel, Cranberry, Orange), Wasser
  • Süßungsmittel: Honig, Ahornsirup, Rübenkraut, Zucker (weiß oder braun)
  • Geschmacksstoffe: Schokoladentropfen, Backaroma Vanille oder Bittermandel, Zimt, Ingwer, Orangenschale, Erdnussbutter, Milchpulver (optional, alles mitgaren – außer Schokotropfen natürlich!)

Links zum Thema
Langsam kocht besser: Müslirezepte und mehr
USA Weekend: Das Granola-Masterrezept
Granola recipes from B&B-Inns
Allrecipes: Breakfast Granolas

(insgesamt 7.868 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren