Weihnachts-Gebäck

Fruit Cake Cookies

Fruit Cake Cookies

Dieses Rezept mit den typischen Trockenfrüchten ergibt gaaanz viele! Ich stelle meist nur ein Drittel her – das sind auch noch gut 30 Kekse.

Ihr möchtet euren bekannt-bewährten Plätzchenteller um weitere us-amerikanische Sorten Weihnachtskekse erweitern und mal etwas Neues backen? Für weitere Ideen schaut gerne in den Artikel mit den Top 10 der Christmas Cookies auf USA kulinarisch – da findet ihr Varianten von kinderleicht-einfach bis etwas aufwändiger.

Fruit Cake Cookies

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,13/5 Sternen von 8 Besucher/n bewertet)
Loading...
Serves: 120 Stück

Dieses Rezept mit den typischen Trockenfrüchten ergibt gaaanz viele! Ich stelle meist nur ein Drittel her - das sind auch noch gut 30 Kekse.

Ingredients

  • 500 g Butter
  • 500 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Milch
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Paket Kokosraspeln (200 g)
  • 500 g helle Rosinen
  • 500 g gemischte Nusskerne, gehackt (keine gesalzenen Sorten)
  • je 1 Paket kandierte Kirschen in rot und grün, feingehackt (oder zwei Pakete Fruit Mix von Schwartau)

Instructions

1

450 g Mehl mit Natron mischen und den Rest über die Früchte stäuben. Butter und Zucker sehr schaumig rühren, Eier einzeln sehr gut unterrühren. Erst das Mehl untermischen, dann die Früchte und Nüsse. Teig teelöffelweise mit genügend Abstand auf ein Blech setzen und bei 175 Grad zehn bis 12 Minuten backen.

Notes

Die Plätzchen halten sich, gut in Dosen verpackt, eine ganze Weile. Statt nur Rosinen zu verwenden, können Sie auch andere Trockenfrüchte (Aprikosen, Äpfel, Pflaumen) kleinhacken.

3 Comments

  • Reply
    Svenja
    15. Oktober 2018 at 8:37

    Meine Familie hat mir die Kekse förmlich aus den Händen gerissen als ich sie letztes Jahr zu Weihnachten gemacht habe.
    Allerdings mit Backpulver und etwas Schokolade oben drüber nach dem backen
    Ich habe die doppelte Menge gemacht, mensch waren das viele Kekse 6 Bleche bestimmt.
    Werde sie dieses Jahr definitiv wieder machen, einfach köstlich.

    • Reply
      gfra-admin
      15. Oktober 2018 at 13:04

      Danke für das Lob. Doppelte Menge? Menno – sportliche Anerkennung 🙂

  • Reply
    Osteria
    20. November 2007 at 14:49

    Ich nehme lieber “normales” Backpulver, ich finde Natron schmeckt ein wenig vor. Ist aber Geschmackssache.

  • Leave a Reply