Cajun-Menü a la Emeril/ Reisgerichte

Rice Pilaf (Cajun-Reis)

Wenn Ihnen schlichter Reis nicht attraktiv oder geschmackvoll genug ist: Dieses Pilaf wird in Fond gegart, einige Erbsen sorgen für Biss.

Rice Pilaf (Cajun-Reis)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,75/5 Sternen von 4 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 4 - 6 Portionen

Wenn Ihnen schlichter Reis nicht attraktiv oder geschmackvoll genug ist: Dieses Pilaf wird in Fond gegart, einige Erbsen sorgen für Biss.

Zutaten

  • 50 Gramm Butter
  • 1 klein. Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 1/2 Tassen Langkornreis
  • 1/2 Teel. Salz
  • 3 Tassen Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 1 Tasse TK-Erbsen
  • 2 Essl. Feingehackte Petersilie
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

1

Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Anschließend den Reis dazu geben und auch kurz glasig (aber nicht braun) braten. Salzen und peffern, dann die Brühe angießen und zehn Minuten kochen lassen. Dann die Erbsen hinzufügen und weitere zehn bis 15 Minuten garen, bis der Reis weich ist. Die Kräuter hinzugeben und durchrühren.

Notizen

Das Pilaf ist nicht so schön locker wie im Restaurant, sondern klebt? Die Lösung ist ganz einfach: Das Gericht am Vortag garen und später im offenen Topf komplett abkühlen lassen. Dann mit der Gabel auflockern und in der Mikrowelle aufwärmen. So lässt sich auch gut für eine Party “vorarbeiten”.

(insgesamt 1.329 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Geli
    28. Dezember 2012 um 21:18

    hmmmm *lach*… und wann hätte der Reis reingehört?

    • Antworten
      gfra
      30. Dezember 2012 um 11:50

      OOPS 🙂 Wird korrigiert…

    Kommentieren