Weihnachts-Gebäck

Cream Cheese Christmas Cookies (Frischkäse-Kekse)

Cream Cheese Christmas Cookies

Ganz einfach zu backende USA-Plätzchen der Gattung “Rollenkekse”: Zuckerperlen sorgen für das weihnachtliche Aussehen, Frischkäse für etwas Frische.

Diese Kekse landen bei uns seit langer Zeit auf dem Plätzchenteller.  Denn sie sind ganz einfach zu backen und eignen sich daher auch gut für das weihnachtliche Backen mit Kindern. Am schönsten sehen sie aus, wenn man den Rand in rot-grüne Zuckerstreusel rollt – aber normaler feiner Zucker tut es auch. Wer mag, kann auf die Verzierung am Rand verzichten (so mache ich das meist) und seine Kinder entweder mit Zuckerguss Ornamente aufkleben lassen – es gibt so kleine “Zuckerpüppchen” und “Weihnachtsmänner”, die ich total niedlich finde. Oder (nochmals einfacher und auf dem Foto zu sehen) einige bunte Sprinkles aufstreuen. Wer denKeksen ein “erwachsenes Aussehen” geben möchte: Drückt einfach eine Pecannuss in die Mitte.


Ihr möchtet euren bekannt-bewährten Plätzchenteller um weitere us-amerikanische Sorten Weihnachtskekse erweitern und mal etwas Neues backen? Für weitere Ideen schaut gerne in den Artikel mit den Top 10 der Christmas Cookies auf USA kulinarisch – da findet ihr Varianten von kinderleicht-einfach bis etwas aufwändiger.

Cream Cheese Christmas Cookies (Frischkäse-Kekse)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,97/5 Sternen von 68 Besucher/n bewertet)
Loading...
Backen American
Von gfra Ergibt: etwa 60 Stück

Das sind ganz einfach zu backende Plätzchen der Gattung "Rollenkekse". Bunte Streusel oder Zuckerperlen (am besten natürlich nur grün-weiß-rote) sorgen für das weihnachtliche Aussehen. Der Geschmack ist durch den Frischkäse etwas weniger süß als US-Cookies sonst.

Zutaten

  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Philadelphia
  • 225 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker, Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 100 g feingeriebene Walnüsse
  • rote und grüne Zuckerstreusel oder Zuckerperlen

Zubereitung

1

Butter, Frischkäse, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl, Salz und Nüsse darunter rühren. Teig eine Stunde kaltstellen. Dann Teig in mehrere Rollen von etwa drei Zentimetern Durchmessern formen, in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank hart werden lassen (oder eine Weile in den Gefrierer legen).

2

Zur Zubereitung den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die leicht angetauten Teigrollen in etwa einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Zuckerperlen oder Zuckerstreuseln verzieren. Plätzchen 12 bis 14 Minuten backen, bis sie unten leicht hellbraun sind.

Notizen

Das Backen dieser Plätzchen schaffen auch Kinder - wenn die Eltern den Teig vorbereiten und ordentlich durchkühlen lassen. Guter Rat: Die Kühlzeit muss eingehalten werden, da der Teig sonst entsetzlich klebt.

Titel Kochbuch American ChristmasAmerican Christmas Dieses Rezept (zusammen mit 59 anderen) findet ihr in "American Christmas", das im Christian Verlag München erschienen ist. Meine Co-Autorin Petrina vom Podcast Notizen aus Amerika erzählt euch die schönsten (Fun) Facts rund um die Feiertage von Thanksgiving bis New Years. Und ich liefere euch dazu die leckeren USA-Rezepte für die schönste Zeit des Jahres. Lust auf Perfect Roast Turkey, Corn Bread, Cranberry Mimomas, Christmas Tree Brownies? Schaut mal rein: Das Buch gibt es bei Amazon und natürlich im stationären Buchhandel! Hardcover, 224 Seiten, 60 Rezepte (ISBN 978-3959615952) 24,99 EUR

11 Kommentare

  • Antworten
    Monika
    29. November 2021 um 0:41

    Sounds sooo good… Werde ich als nächstes direkt ausprobieren!
    Eigentlich bin ich auf der Suche nach Peanutbutter – Cookies, die im Original mit Hershey’s Chocolate Kiss Candy gebacken werden. Gibt es da irgendeine Idee, womit man diese großen Schokotropfen hierzulande ersetzen kann?

    • Antworten
      gfra-admin
      29. November 2021 um 12:24

      Die Antwort wüsste ich auch gerne – nein, da fällt mir nix ein 🙁

      • Antworten
        Monika
        29. November 2021 um 23:16

        Danke für die schnelle Antwort! Immerhin weiß ich jetzt, ich bin nicht alleine auf der Suche…😉

  • Antworten
    sibille
    28. November 2021 um 14:43

    Klingt nach sehr feinen x-mas plätzchen… wie lange kann man diese echt in einer kecksdose aufbewahren? Frage wegen dem frischkäse nach..

    • Antworten
      gfra-admin
      28. November 2021 um 15:13

      Die halten bei mir nie länger als vier Wochen – und so lange schmeckten sie auch gut.

  • Antworten
    Dorothea Glück
    7. November 2021 um 19:54

    Ich möchte mich endlich mal bei Ihnen für all die SUPER Rezepte bedanken, die ich seit langer Zeit von Ihrer Webseite habe und die immer gelingen. Meine beiden älteren noch lebenden Geschwister (86 und 81 Jahre alt) leben schon seit mehreren Jahrzehnten (seit 1960, bzw. 1970) in Oregon und California. Normalerweise war ich jedes Jahr dort, aber seit Corona ist kein Besuch möglich. So hole ich mir eben Amerika mit Rezepten von Ihnen ins Haus. Vielen Dank auch, dass ich keine Mengenangaben umrechnen muss. (Converting this stuff is a pain in the neck!!!)
    Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und hoffe auf noch viele Rezepte von Ihnen.

    Grüße aus Baden Württemberg von Dorothea Glück

    • Antworten
      gfra-admin
      8. November 2021 um 13:36

      Hallo, Frau Glück – das ist aber eine tolle Rückmeldung und ein super Kompliment 🙂 Wenn ich selbst so einer USA-erfahrenen Köchin wie Ihnen Amerika-Feeling vermitteln kann, freut mich das sehr!

  • Antworten
    Bettina
    21. November 2018 um 7:54

    Meinst du, man kann auch Mandeln statt der Nüsse nehmen?
    Sind leider allergisch…

    • Antworten
      gfra-admin
      21. November 2018 um 9:40

      Klar, das geht auch!

  • Antworten
    Katrin
    19. November 2018 um 20:33

    Ein wirklich schönes Rezept. Muss ich ausprobieren. Ich solche einfachen Rezepte. Gruß Katrin

  • Antworten
    Christiane
    5. Oktober 2007 um 20:16

    Hey, die christmas cookies sind echt lecker, wird Zeit, dass ich die wieder mal backe!

  • Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!