Cheesecake Cookies (Käsekuchen-Kekse)

Diese hübschen Kekse tragen einen irreführenden Namen. Sie sind weder Kekse und schmecken auch nicht nach Käsekuchen. Lecker sind sie trotzdem, auch wenn sie von der Konsistenz her eher kleinen Rührküchlein ähneln ;-)

Cheesecake Cookies

Zutaten

425 g Mehl
2 Tl Backpulver
1/4 TL Salz
450 g Frischkäse (zimmerwarm)
225 g Butter (zimmerwarm)
275 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanillezucker
125 g Vollkornbutterkekse (zu Krümeln zerdrückt)
Marmelade, Lemon Curd, Preisselbeersauce oder angedickte Kirschen (je nach Geschmack, ca. 200 g)

portionen ergibt 50 Stück

 
 

Zubereitung

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen und beiseite stellen. In einer weiteren Schüssel Butter, Frischkäse, Vanillezucker und Zucker mit dem Mixer sehr schaumig rühren, nach und nach die Eier einarbeiten. Dann das Mehl einarbeiten, bis sihc ein glatter Teig ergibt. Teig mindestens eine halbe Stunde (über Nacht geht auch) kalt stellen.

Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen, zwei oder drei Backbleche mit Backpapier auslegen, die Kekskrümel (am einfachsten herstellen, indem man die Kekse in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz zerdrückt) in eine flache Schüssel oder einen Suppenteller geben.

Den Teig mit Teelöffeln portionieren und zu Kugeln von etwa zwei Zentimetern Durchmesser rollen. Die Kugeln durch die Kekskrümel rollen und mit großem Abstand auf das Blech legen. Leicht in der Mitte eindrücken (zum Beispiel mit einem Löffelstiel, dem Daumen, dem Caipirinha-Holzmörser ;-) und mit je einem halben Teelöffel Fruchtfüllung füllen.

Die Kekse etwa 12 bis 15 Minuten backen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Diese Cookies machen ziemlich viel Arbeit - und das Ergebnis fand ich okay, aber nicht großartig. Wer Käsekuchen-Geschmack möchte, muss eben doch Käsekuchen und keine Kekse backen :-)
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,65/5 Sternen von 20 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 9.695 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.