Herzhaftes Frühstück

Biscuits and Gravy: Sausage ersetzen

Biscuits and Gravy - So kann man Sausage ersetzen

Wie kannst du in USA-Rezepten Sausage ersetzen? Es hat ja lange gedauert, bis ich drauf gekommen bin, aber jetzt verrate ich dir, wie man auf Pizza oder in diesem Frühstücksgericht den perfekten Geschmack hinbekommt. 

So sehr ich US-Küche liebe: An derart deftiges Frühstück werde ich mich wohl nie gewöhnen. Ich bin da eher der süße Overnight Oats- oder Apple Pancakes-Typ. Das heisst nicht, dass ich diese Buttermilchbrötchen mit herzhafter, superwürziger Hack-Cremesauce nicht mag. Im Gegenteil! Ich finde das ausgesprochen lecker – aber lieber als Lunch oder als Abendessen. Dann gibts noch einen Salat dazu und ich bin pappsatt!


Wie man die Biscuits macht, weiß ich schon seit langem – siehe Schritt für Schritt-Anleitung für Buttermilk Biscuits hier. Jetzt bin ich auch hinter das Geheimnis der Sauce gekommen!

Biscuits and Gravy - So kann man Sausage ersetzen

Wie kannst du in USA Rezepten Sausage ersetzen?

In vielen USA-Rezepten findet man als Zutat “Sausage” oder “Italian Sausage“. Ist das Salami? Nein! Es handelt sich um krümelige, stark gewürzte Hackmasse, die z.B. auf Pizza gestreut wird oder eben in diesem Frühstücksgericht landet. Ich habe Sausage bislang immer nach diesem Rezept nachgebastelt und als Patty, also Scheibe, zu Rührei oder zwischen Biscuits (a la Egg My Muffins) serviert.


Und dann ist irgendwann der Groschen gefallen: Sausage = Wurst = Bratwurstbrät! Ja, statt Sausage aus USA-Rezepten könnt ihr wunderbar rohes Bratwurstbrät nehmen. Ihr drückt es aus der Pelle und bratet es krümelig an, weiteres Würzen ist nicht notwendig – die Schweinefleisch-Wurstmasse ist in der Regel salzig und pfeffrig genug. Steht in der Zutatenliste “Italian Sausage” (zum Beispiel, wenn ihr Pizza mit dickem Boden wie bei Pizza Hut zubereitet), dann hackt ein paar Blättchen Salbei und Basilikum klein (oder nehmt die getrockneten Gewürze). Das mischt ihr einfach unter das Brät und macht dann weiter, wie im Original-Rezept beschrieben.

Biscuits and Sausage Gravy

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 2,50/5 Sternen von 8 Besucher/n bewertet)
Loading...
Frühstück American
Von gfra Ergibt: 4 Portionen

Deftig, deftig: Zu fluffigen, schnell gebackenen Buttermilchbrötchen gibt es eine Cremesauce mit würzigen Hackkrümeln. Was in den US Südstaaten als herzhaftes Frühstück serviert wird, eignet sich wunderbar auch als deutsches Mittag- oder Abendessen!

Zutaten

  • Für die Biscuits:
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • je 1/2 TL Backpulver und Natron
  • 80 g weiche Margarine oder Palmin Soft
  • 150 - 180 ml Buttermilch
  • Für die Sauce:
  • 250 g grobe Bratwurst
  • 1/2 Zwiebel, sehr fein gehackt
  • 4 Blätter Salbei, sehr fein geschnitten
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 300 ml Milch (ev. mehr)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

1

Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2

Die trockenen Zutaten von Mehl bis Natron in einer Schüssel vermischen. Dann das Fett mit einem Piecutter einarbeiten (eine Gabel funktioniert auch), bis sich feine Streusel ergeben. Es dürfen ruhig noch kleine Fettstückchen (reiskorngroß) sichtbar sein, das macht den Teig später locker.

3

In die Mitte der Krümelmasse eine Vertiefung machen, die Buttermilch hinzugeben und schnell mit der Gabel zu einem Teig verarbeiten. Er darf ruhig noch etwas grob aussehen, falls es noch sehr krümelt, noch etwas zusätzliche Milch oder Buttermilch zugeben, bis alles zusammen hält. Keinesfalls mit den Händen gründlich durchkneten - das macht die Biscuits zäh.

4

Teig etwa 1,5 cm dick auf der bemehlten Arbeitsfläche flach drücken und mit einer runden Ausstechform (ein Glas tut es auch) Kreise von etwa fünf bis sechs Zentimetern ausstechen. Die Teigreste vorsichtig zusammendrücken (auch dabei gilt wieder: nicht gründlich kneten) und erneut Biscuits formen. Die Teiglinge auf das Backblech setzen und 12 bis 15 Minuten hellbraun backen.

5

In der Zwischenzeit die Cream Sauce zubereiten: Bratwurst aus der Pelle drücken und grob mit Zwiebel und Salbei vermengen. Eine schwere Pfanne erhitzen und die Bratwurstmasse darin bei mittlerer Hitze krümelig braten, bis das Fleisch nirgendwo mehr rosa ist. Aus der Pfanne nehmen, das ausgetretene Fett bis auf 3 EL entfernen (bzw. sonst mit Butter ergänzen) und das Mehl hineingeben. Mit einem Schneebesen gut durchrühren und zwei Minuten braten. Dann nach und nach die Milch dazu geben und köcheln, bis sich eine glatte Sauce ergibt - eventuell mehr Flüssigkeit verwenden. Dann die Wurstkrümel wieder dazu geben, aufkochen und mit Salz (wenig) und Pfeffer (reichlich) abschmecken.

6

Warme Biscuits (je zwei) mit Gravy servieren.

Notizen

Restliche Biscuits schmecken auch zu Suppe oder Chili - oder mit Butter bestrichen zu Marmelade. Am besten legt ihr sie am nächsten Tag auf den Toaster, denn lauwarm sind sie am besten.

2 Kommentare

  • Antworten
    Helga M.
    12. Juni 2022 um 15:07

    Bin ein großer Fan von deiner Seite ” usa kulinarisch” und freue mich ins besonnere auf die alternative Zutaten für USA Rezepte!! Vielen Dank!

    • Antworten
      gfra-admin
      12. Juni 2022 um 16:32

      Aber gerne 😉 Und genau ist ja das Problem, das oft auftritt – dass man die passenden Zutaten nicht bekommt…

    Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!