Biscuits nach Art von Granny Hunt

Biscuits, kleine Backpulverbrötchen, schmecken am besten frisch aus dem Ofen. Man kann Butter und Marmelade darauf geben oder einfach nur eine Scheibe Tomate, gesalzen und gepfeffert, dazwischen legen. Ursprünglich werden Biscuits jedoch als Beilage zu Suppen und Stews gegessen.

Biscuits nach Art von Granny Hunt

portionen ergibt 16 Stück

Zutaten

500 gr Mehl
1 Päckchen Backpulver
125 gr Schweineschmalz
Milch oder Buttermilch nach Bedarf, etwa 400 ml
1 Prise Salz
 
 

Zubereitung

In eine Schüssel Mehl geben und mit Backpulver und Salz vermischen. In die Mitte des Mehls eine Mulde machen und Schmalz hinzugeben, mit der Gabel feinkrümelig unterkneten. Dann soviel Milch/Buttermilch vorsichtig mit der Gabel einrühren, bis sich eine lockere Teigkugel ergibt. Keinesfalls zu lange rühren, die Masse muss nicht ganz glatt sein - zu gut verarbeiteter/gekneteter Teig ergibt zähe Biscuits.

Den Teig auf einer gut bemehlten Fläche flach drücken, etwa einen bis 1,5 Zentimeter hoch. Ein Glas (den Glasrand in Mehl tauchen) nehmen, Bisquits ausstechen und auf ein bemehltes (nicht eingefettetes) Backblech legen. Den Rest noch mal zusammendrücken (nicht kneten!) und erneut flach drücken und ausstechen. Im Heißluftofen bei ca. 180 Grad goldbraun backen, ansonsten im vorgeheizten Backofen bei etwa 200 Grad. Das dauert etwa 15 Minuten.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,45/5 Sternen von 20 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 3.683 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

1 Kommentar

  1. milchbein sagt:

    Habe diese Bicuits schon ein paar mal gemacht und finde das sie Super schmecken.
    Man kann sie sogar in der Pfanne mit etwas Öl zubereiten.
    Tolles Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.