Aktuelles

Follow your own path: Spinach Salmon Risotto (Werbung)

USA-Rezept für Risotto mit Räucherlachs und Spinat

Spinat und Fisch sind eine geniale Kombination – auch in diesem sommerlichen Risotto, das ich mit dem trockenen Dark Horse Rose zubereitet habe. Die feine Säure des Weins und der kräftige Räucherlachs ergänzen den mild-cremigen Reis.

Geht es euch auch so? Die letzten Monate im Ausnahmezustand haben deutlich gemacht, wie oft man bewusst-unbewusst unterwegs ist. Und dabei vergisst, wie schön es eigentlich zuhause ist. Und wie wenig man es sonst wertschätzt, „einfach so“ mit Familie und Freunden zusammen zu sitzen, etwas Leckeres zu essen, ein Glas Wein zu trinken. Und nachdem das jetzt wieder möglich ist, habe ich als erstes vier meiner Mädels zu Risotto und Wein eingeladen. Ja, ich hatte Kochen-für-andere-Entzug 🙂


Mädelsabend mit Dark Horse Rose

Risotto ist natürlich kein USA-Gericht, sondern italienisch und unglaublich variabel. Vom Ursprung her kaum mehr als in Brühe gegarter Reis, machen zusätzliche Zutaten aus Risotto ein grandioses Ganzjahres-Essen für Gäste:  Im Frühling passen Spargel und Bärlauch, im Sommer Erbsen oder Pilze,  im Herbst und Winter Kürbis, Raddiccio, Fenchel. Und durch Shiitake, Auberginen, Safran oder Gruyere wird aus dem Italiener ganz schnell ein Weltbürger – in meinem Fall ein Kalifornier, denn ich habe mein Risotto mit Dark Horse Rose zubereitet.

Dark Horse Rose für die Küchenparty
Dieses „jüngste Kind“ der US-Weinmacherin Beth Liston ist ein frischer, heller Rose – eine Cuvee aus den typischen kalifornischen Trauben Grenache, Barbera, Tempranillo und Zinfandel. Er duftet nach roten Beeren, ist schön trocken und leicht – aber nicht so unscheinbar, dass er sich nicht auch beim Kochen gegen andere Aromen behaupten könnte. Der Begriff „behaupten“ passt im Übrigen gut zu Beth Liston: Um ihrer Leidenschaft, dem Weinmachen, nachgehen zu können, hat die US-Amerikanerin eine erfolgreiche Karriere in der Wirtschaft beendet. Mit ihrem Faible für Tattoos und die Mode der 40er- bis 60er-Jahre fällt sie auf in der überwiegend männlichen Winzerwelt und auch ihre Weine fallen auf – gut, charaktervoll und bezahlbar.


Zum Dark Horse Rose aus dem klassischen kalifornischen Weinbaugebieten San Joaquin und Sacramento Valley kommt in meinem Rezept (Weltbürger halt!) Räucherlachs aus Alaska und Spinat aus Deutschland. Das Ergebnis ist ein traumhaft leckeres Risotto, das nur einen Nachteil hat: Ihr müsst 20 Minuten am Herd stehen und rühren. Denn Risotto lässt sich bis auf die Schnippelei vorab nicht vorbereiten und warmhalten. Dann ist die schöne „Schlotzigkeit“ dahin und das Risotto dickt ein.

Mein Tipp: Macht aus dieser Not eine Tugend!  Versammelt eure Gäste in der Küche, schenkt ihnen ein Glas vom gut gekühlten Rose ein und stellt ein paar Dips & Chips oder Finger Food hin. Wie wäre es zum Beispiel mit Pretzel Pieces? Dann lässt es sich nett plaudern, während ihr das Risotto zubereitet – das ist wirklich nicht schwer und besteht fast nur aus Rühren.

Zutaten für das Spinach Salmon Risotto
Follow your own path:  Das Motto der Dark Horse Winery habe ich wörtlich genommen und mein Risotto mit dem kalifornischen Rose statt klassisch mit Weißwein gekocht. Ich Revoluzzer, ich! 

Spinach Salmon Risotto (Spinatrisotto mit Lachs)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 3 Besucher/n bewertet)
Loading...
Hauptgericht American
Von gfra Ergibt: 4 Portionen

Spinat und Fisch sind eine geniale Kombination - auch in diesem sommerlichen Risotto. Der kräftige Räucherlachs ergänzt den mild-cremigen Reis. Das Risotto ist ganz einfach zuzubereiten.

Zutaten

  • 300 g frischer Spinat
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter
  • 2 Schalotten (oder 1. gr. Zwiebel), fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 300 g Risotto-Reis (Rundkorn)
  • 125 ml Rosewein (ich hatte Dark Horse Rose)
  • 1 l Gemüsebrühe (selbst gekocht oder aus Instant)
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Räucherlachs, in Streifen
  • Salz und Pfeffer
  • Zum Garnieren:
  • Petersilie, gehackt
  • Parmasan, geraspelt (optional)

Zubereitung

1

Den Spinat waschen. Tropfnass in einen Topf geben und bei sanfter Hitze unter Rühren so lange garen, bis er komplett zusammen gefallen ist. In ein Sieb geben und beiseite stellen.

2

Olivenöl und Butter in einen großen Topf geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin etwas fünf Minuten glasig dünsten, aber nicht braun werden lassen. Den Reis dazu geben und gut vermischen, kurz garen, bis auch der Reis etwas glasig aussieht.

3

Den Rosewein angießen und etwas einkochen lassen, dann die Gemüsebrühe angießen. Das Risotto unter häufigem Rühren im offenen Topf "al dente" kochen, etwa 12 - 15 Minuten lang.

4

Jetzt Mascarpone einrühren und den Spinat dazu geben. Den Räucherlachs vorsichtig untermischen und alles mit Salz (vorsichtig!) und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren in Teller geben und mit Petersilie und Parmesan garnieren.

Notizen

Wer keinen frischen Spinat bekommt, verwendet 250 g TK-Blattspinat. Der muss auftauen und gut ausgedrückt werden.

Mitbringsel: Pfingstrosne udn Dark Horse Rose
Mitbringsel für den Mädelsabend benötigt? Der Dark Horse Rose passt bestimmt –  gut gekühlt ein echtes Highlight im Sommer

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, klicke gerne auf die Teilen-Buttons unten oder hinterlasse einen Kommentar hier im Blog. Hast du ein amerikanisches Rezept von mir nachgekocht / nachgebacken? Dann zeig mir doch das Ergebnis - wenn du es mit dem Hashtag #usakulinarisch kennzeichnest, finde ich es ganz einfach.

++ Dieser Beitrag wird unterstützt durch Produktwerbung von Dark Horse Wine ++

Vielleicht interessiert dich auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Wendylandy
    25. Juni 2020 um 21:27

    Bei dir wäre ich auch mal gerne Gast!!!!

  • Antworten
    Beate
    25. Juni 2020 um 19:57

    Das war ein toller Abend – lecker Essen, lecker Wein, danke!

  • Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!