Cowboy Cooking

Cowboy Beans (ohne Tomaten)

Natürlich können Sie eine Dose “Heinz Beans” aufreißen – besser aber schmecken diese langsam gegarten, chiliwürzigen Bohnen. Sie eignen sich prima als Beilage zu Steaks.

Cowboy Beans (ohne Tomaten)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,94/5 Sternen von 33 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 4 Portionen

Natürlich können Sie eine Dose "Heinz Beans" aufreißen - besser aber schmecken diese langsam gegarten, chiliwürzigen Bohnen. Sie eignen sich prima als Beilage zu Steaks.

Zutaten

  • 250 g getrocknete Wachtelbohnen (Kidney-Bohnen gehen auch)
  • 100 g ger. Schinkenwürfel
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 1 kl. Dose Tomaten
  • 1 grüne Chilischote, in Streifen (oder getr. Chilischoten bzw. Tabasco nach Geschmack)
  • 1 EL Chilipulver
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1/2 TL Senf
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung

1

Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Abgießen. Bohnen in einem großen Topf mit genügend frischem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen, etwa eine gute Stunde kochen, bis die Bohnen fast weich sind. Flüssigkeit abgießen, aber zurückbehalten. Tomaten, Speck und Gewürze (ohne Salz!) sowie 250 ml der Kochflüssigkeit dazugeben und im offenen Topf weitere 30 bis 45 Minuten garen. Die Bohnen sollten nicht in allzuviel Soße schwimmen. Falls jedoch zuviel verkocht, weitere Flüssigkeit nachgießen.

Notizen

Dieses Rezept lässt sich leicht vervielfachen - und verwenden Sie den Slowcooker zum Garen, haben Sie damit kaum Arbeit. Foto: © chirapbogdan - Fotolia.com

(insgesamt 2.416 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren