Cowboy Cooking/ Fleisch

BBQ Beef (BBQ-Rindfleischtopf)

BBQ Beef (BBQ-Rindfleischtopf)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,76/5 Sternen von 21 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 8 Portionen

Ein Eintopf auf US-Art: Rindfleisch geschmort in Barbecue-Sauce, rustikale Gemüse. Wer einen Dutch Oven, einen gusseisernen Topf besitzt, kann das Gericht wie früher die Pioniere auf dem offenen Feuer zubereiten.

Zutaten

  • 1,4 kg mageres Rindfleisch, in Würfeln
  • 250 ml Barbecuesoße (selbstgemacht)
  • 375 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • je acht Kartoffeln und Möhren, in groben Würfeln
  • 1 Stange Sellerie, in Stücken
  • 1 Zwiebel, in Achteln
  • 3 EL Mehl, 50 ml kaltes Wasser

Zubereitung

1

Rindfleisch in der Barbecuesoße einige Stunden marinieren lassen. Dann alles zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben, würzen und zugedeckt etwa eine Stunde sanft köcheln lassen. Dann die Gemüse zugeben und weitere 20 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist. Mehl mit Wasser anrühren und Ragout etwas andicken.

Notizen

Ich brate das Fleisch erst in etwas Öl an und schmore es dann mit der Flüssigkeit gar. Das sieht appetitlicher aus. Außerdem mag ich die Kartoffeln lieber als Beilage als in der Soße - aber sonst superlecker 🙂

(insgesamt 9.371 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

7 Kommentare

  • Antworten
    Kev
    17. November 2015 um 3:26

    Hi:) eine Frage und zwar wenn ich das fleisch kurz anbrate soll ich dann nur die bbq sosse mit rein oder auch schon die 375ml wasser?

    • Antworten
      gfra-admin
      18. November 2015 um 10:34

      Hallo, Kevin – wenn das Fleisch in der BBQ-Sauce mariniert wird, kannst du ja nicht wirklich anbraten… Ich würde es dann nicht marinieren, sondern nur anbraten und dann in Sauce und Wasser gar schmoren.

  • Antworten
    Micha
    6. Februar 2014 um 20:30

    Das Rezept hört sich gut an. Wäre bestimmt mal was für live fire cooking.

    Muss ich im Hinterkopf behalten 😉

  • Antworten
    Stefan
    12. Oktober 2013 um 20:23

    Wenn ich zu faul bin, selber eine BBQ Sauce zu machen, nehmich die Original Mississippi BBQ Sauce. Gibts bei Real oder im C&C

  • Antworten
    Elijah
    8. August 2011 um 17:57

    Ich wollte mal wissen was man da für eine Barbecuesoße
    nimmt. Wollte es nächste Woche kochen

    • Antworten
      gfra
      8. August 2011 um 18:02

      Hallo, Elijah – nimm irgenddeine, die dir schmeckt oder die du da hast…. Ich finde dunkle BBQ-Saucen am besten, vielleicht mit etwas Raucharoma – sowas steht bei den Grillsaucen im Supermarkt.

  • Antworten
    kalle
    7. Juni 2011 um 11:25

    also ich habe das rezept gestern nachgekocht und ist sehr lecker ich habe aber das fleisch auch erst angebraten und ich werde es öfters mal machen und stöber mich noch durch die anderen rezepte durch danke macht weiter so

  • Kommentieren