Pork Tenderloin with Bacon and Potatoes (Sheet Pan Dinner)

Dieses "Sheet Pan"-Konzept hält mich nach wie vor in seinen Krallen: Alle Zutaten nacheinander aufs Blech, in den Ofen und die Mahlzeit ist fertig. Klappt supergut - allerdings nur für zwei bis drei Personen, denn mehr gibt so ein Blech an Menge nun mal nicht her. Sheet Pan Pork Tenderloin Neuestes Werk: Schweinelendchen mit Speck, die ihre Beilage (knusprige Kartoffeln und Zwiebeln) gleich mitbringen. Am besten funktioniert dieses Rezept mit einem Fleischthermometer, um den Gargrad des Lendchens genau zu bestimmen - ideal sind 58 (rosa) bis 65 (vollgar) Grad.

Pork Tenderloin with Bacon and Potatoes (Sheet Pan Dinner)

portionen ergibt 2-3

Zutaten

6 Schweinemedaillons, etwa 3 cm dick
100 ml Weißwein
2 - 3 EL Olivenöl
3 kl. Zwiebeln, in 1 cm dicken Ringen
600 g Kartoffeln, ungeschält, geschrubbt, in 1 cm dicken Scheiben
Salz, Pfeffer
einige Blättchen Salbei
6 Scheiben Frühstücksspeck
 
 

Zubereitung

Ein Backblech mit Backpapier auslegen - ohne wird es eine ziemliche Schweinerei ;-) Den Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Medaillons mit dem Wein begießen, kalt stellen. Erst die Zwiebelringe vorsichtig im Öl wälzen, salzen und pfeffern und auf das Blech legen, anschließend mit den Kartoffeln ebenso verfahren. Salbei obenauf krümeln. Blech für 20 bis 30 Minuten in den Ofen schieben, bis die Kartoffeln an den Rändern braun werden.

Sheet Pan Pork Tenderloin

Blech aus dem Ofen holen, Temperatur auf 225 Grad erhöhen. Die Kartoffeln und Zwiebeln vorsichtig wenden. Medaillons abtupfen, salzen und pfeffern und mit je einer Scheibe Speck (etwas zusammen gedreht) belegen. Weitere zehn Minuten braten, eventuell für zwei weitere Minuten den Ofengrill zuschalten, bis der Speck schön braun ist.

Sheet Pan Pork Tenderloin

Sofort servieren.
Bei uns gab es noch einen frischen Salat dazu.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 362 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.