Maple Walnut Cheesecake (Käsekuchen mit Nüssen und Ahornsirup)

Das ist ein großartiger Käsekuchen, sehr cremig, und mit den ur-amerikanischen Geschmacksnoten Walnuss und Ahornsirup.

Maple Walnut Cheesecake (Käsekuchen mit Nüssen und Ahornsirup)

portionen ergibt 16 Stücke

Zutaten

Teig:
115 Gramm Butter
115 Gramm Zucker
1 Prise Salz
75 Gramm Walnüsse, grob gehackt
175 Gramm Mehl
2 Essl. Milch
1/2 Teel. Backpulver
Füllung:
800 Gramm Frischkäse
100 Gramm Zucker
3 Eier
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
zum Garnieren:
100 Gramm Walnüsse
2 Essl. Ahornsirup
2 Essl. Zucker, braun
Sauce:
100 Gramm Zucker, braun
2 Essl. Ahornsirup
100 ml Sahne
1 Prise Salz
25 Gramm Butter
 
 

Zubereitung

Springform (26cm) fetten, Ofen auf 180 Grad (Heißluft 160) vorheizen.

Für den Teig Butter, Zucker und Salz mit dem Mixer cremig rühren.
Walnüsse, Mehl, Backpulver und Milch schnell einarbeiten. Teig in
die Form streichen und 15 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und
diesen auf 160 Grad (Heißluft 145) herunterstellen.

Für die Füllung Frischkäse mit dem Zucker und dem Vanillemark
verrühren, nach und nach die Eier unterschlagen. Füllung auf den
vorgebackenen Teig geben, Kuchen weitere 50 bis 55 Minuten backen,
bis die Füllung fest ist. Der Käsekuchen soll nicht braun werden!
Käsekuchen im Ofen abkühlen lassen und am besten über Nacht kalt
stellen.

Während der Käsekuchen backt, Walnüsse mit Ahornsirup und Zucker
verrühren, bis alle Stücke gut überzogen sind. Nüsse in eine
gefettete Form geben, mit in den Ofen stellen, bis die Nüsse schön
braun und karamelisiert sind. Dabei mehrfach wenden. Erkalten lassen
und grob hacken.

Für die Soße alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und einige
Minuten köcheln lassen, ebenfalls erkalten lassen.

Am nächsten Tag Käsekuchen in Scheiben schneiden, mit der lauwarmen
Soße (wieder kurz erhitzen) und karamelisierten Nüssen servieren.
Ich habe statt vollfetten den Halbfett-Frischkäse verwendet, das funktioniert wunderbar.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,04/5 Sternen von 46 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 11.374 Besucher)

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Iris Farmer sagt:

    EIN TRAUM!!! oder wie man seit neuestem sagt – Foodporn. Habe für unseren Freitags-Frühstücksstammtisch zwei deiner Cheesecake-Rezepte ausprobiert, diesen (mein absoluter Favorit, ich war selber mein bester Gast) und den a la TG-Fridays (auch ein Gedicht) und die Resonanz war genial. Danke!

  2. Frau von Elm-Dings sagt:

    Variante ohne Sauce:
    125g Mascarpone mit
    3 EL Ahornsirup verrühren
    und den abgekühlten Kuchen damit auf der Oberseite bestreichen. Darauf dann die karamelisierten Walnüsse geben und leicht festdrücken.
    Super 🙂

  3. Lars sagt:

    Wer der schmeckt- der wird „mein“ Eis anbeten… 😉

    Bitte für mich abstimmen Leute!

    https://www.dein-edeka-eis.de/#kreationen/cheesy-maple-pie/

  4. sonne403 sagt:

    Ich habe den Kuchen für ein Neuengland Erinnerungsessen gemacht. Alle Geschmacksnoten erinnerten uns immens an unseren Urlaub in Neuengland. Der Kuchen schmeckt wunderbar!

  5. Mellie88 sagt:

    Habe den „Käsekuchen“ gerade aus dem Ofen geholt, er sieht super aus. Wirklich ganz einfach zu machen und die Soße dazu ist total lecker.

  6. Goldmarie sagt:

    Oooohhh…..was für ein Rezept!!! Huhu Gabi, die Kombination von Walnüssen und Ahornsirup ist an sich schon ein Hit. Aber nun beides zusammen in einem Kuchen….ich sabber gleich auf die Tastatur. Das wird der nächste Kuchen sein, den ich backe!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.