Cookies & Plätzchen

Chocolate Coconut Pinwheel Cookies (Schoko-Kokosnuss-Spiralen)

Chocolate Coconut Pinwheel Cookies

Wenn man schon unzählige Keksrezepte ausprobiert hat, dann haben es neue Rezepte schwer, einen noch vom Hocker zu hauen. Aber ab und an sieht man dann doch noch ein Foodfoto, das einen anspringt, oder man gerät ganz zufällig an ein Rezept, dass sich als Offenbarung erweist. Beispiel für letzteres sind diese Chocolat Coconut Pinwheel Cookies, die es schlichtweg deswegen in meinen Backofen geschafft haben, weil es etwas Schokoladiges sein sollte, aber die Kokosraspel auch noch dringend weg mussten. Und weil ich irgendwie keinen Bock auf aufwändiges Gebastel hatte, aber es trotzdem etwas Hübsches werden sollte.


Auftritt Pinwheel Cookies – also quasi  Das Rezept stammt aus einem meiner ältesten Koch-/Backbücher, dem “New Cook Book” von Better Homes and Gardens (Amazon) und stand da ganz schlicht und unbebildert als “gut vorzubereitender Keks”. Stimmt! Einfach gleich die doppelte Menge zubereiten und die zweite Teigrolle im Vorrat belassen. So habt ihr ganz schnell wieder total leckere und nicht zu süße Kekse mit zarter Kokosfüllung. Durch den Frischkäse bleiben sie sehr schön feucht.

Chocolate Coconut Pinwheel Cookies (Schoko-Kokosnuss-Spiralen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,25/5 Sternen von 4 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 24 Stück

Das sind sehr hübsche Spiralen-Kekse: Auf den ausgerollten dunklen Schokoteig wird eine weiche Kokosmasse gestrichen.

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 100 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Ei
  • 25 g Kakao
  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • Für die Füllung:
  • 100 g Frischkäse, Raumtemperatur
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanillesirup
  • 70 g Kokosraspel
  • 50 g Wal- oder Pecannüsse, gehackt

Zubereitung

1

Butter und Zucker mit dem Mixer cremig rühren, anschließend das Ei gründlich einarbeiten. Kakao, Mehl und Natron darüber sieben und alles kurz zu einem glatten, festen Teig verrühren. beiseite stellen.

2

Alle Zutaten für die Kokos-Fülung in eine Schüssel geben und mit dem Mixer glatt rühren. Sollte die Masse nicht streichbar sein, 30 Sekunden in die Mikrowelle stellen, so verflüssigt sich der Frischkäse.

3

Den Schokoteig auf Backpapier oder Frischhaltefolie zu einem länglichen Rechteck (etwa 40 mal 20 cm) ausrollen. Gleichmäßig mit der Frischkäsemasse bestreichen. Mit Hilfe des Papiers von der langen Seite her aufrollen und in Frischhaltefolie rollen. Vorsichtig in den Kühlschrank verfrachten und dort mindestens vier Stunden gründlich durchkühlen (eine Stunde im Froster funktioniert auch).

4

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Teigrollen aus der Kühlung nehmen und zu knapp einem Zentimeter dicken Scheiben schneiden. Mit genügend Abstand auf die Backbleche legen.

5

Chocolate Coconut Pinwheel Cookies - roh auf dem Blech

6

Nacheinander in der Mitte des Ofens etwa 11 bis 12 Minuten (nicht länger) backen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Notizen

Bitte auf die Kühlzeit nicht verzichten! Nur wenn die Teigrolle schön hart ist, verformen sich die Kekse beim Schneiden nicht und bleiben schön rund.

(insgesamt 2.574 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    Andrea
    24. Januar 2018 um 15:59

    Hallo,ich habe diese Kekse gerade nach gebacken und bin begeistert. Schmecken Mega lecker. Der Suchtfaktor ist hoch. Ich arbeite mich gerade durch die Keksrezepte.Schade nur das es nicht so viele gibt,aber wer weiß ?vielleicht kommen ja noch welche.

  • Kommentieren