White Chocolate Cranberry Cookies

Weiße Schokolade und getrocknete Cranberries sind eine der Standard-Kombinationen bei US-Cookies und eine sehr gelungene, finde ich. Denn die ganz leicht herben und dunkelroten Beeren kontrastieren so schön mit den weißen, süßen Schokostücken. Dass ich zwar davon schwärme, aber noch kein entsprechendes Rezept auf dem Blog hatte, kann nur ein Versehen sein - das ich hiermit ausräume! Der Reiz des Teiges ist in diesem Fall der sehr dunkle braune Zucker (Donkere Basterd Suiker) mit deutlicher Karamellnote. Den kaufe ich üblicherweise in den benachbarten Niederlanden. Findet ihr keinen dunklen braunen Zucker, tut es auch der "normale" hellbraune - aber bitte nicht nur weißen nehmen, der verändert die Konsistenz des Teiges wirklich sehr.

White Chocolate Cookies with Cranberries

Zutaten

170 g weiche Butter
150 g brauner Zucker (möglichst dunkle Sorte)
30 g weißer Zucker
1/4 TL Salz
1 TL Vanillesirup oder -essenz
1 Ei (Gr. L oder XL)
250 g Mehl
2 TL Speisestärke
1 TL Natron
100 g weiße Schokolade, grob gehackt
100 g getrocknete Cranberries

portionen ergibt 20 Stück

 
 

Zubereitung

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, zur Seite stellen. Die weiche Butter mit den Zuckersorten, Salz und Vanillesirup mit einem Mixer gründlich cremig rühren, dann das Ei einarbeiten. Mehl, Speisestärke und Natron darüber geben, nur so lange einrühren, bis sich ein glatter Teig ergibt. Mit einem Spatel die Hälfte der Schokolade und der Cranberries unterarbeiten. Schüssel abdecken und den Teig mindestens zwei Stunden kalt stellen (er kann aber bis zu zwei Tagen im Kühlschrank auf seinen Einsatz warten).

Den Backofen auf 185 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig mit einem Eisportionierer o.ä. in möglichst gleich große Portionen (etwa 40 g) teilen, mit leicht bemehlten Händen zu Kugeln rollen. Mit ausreichend großem Abstand auf das Blech setzen, etwas flach drücken und mit den restlichen Cranberries und Schokostücken belegen.

In der Mitte des Ofens etw 11 bis 12 Minuten backen, bis die Ränder hellbraun sind - nicht länger, sonst werden die Kekse trocken! Die zunächst noch sehr fragilen Kekse zwei, drei Minuten auf dem Blech abkühlen lassen, dann erst vorsichtig auf ein Gitter setzen.
Cookies aus dem Vorrat: Die ungebackenen Kekskugeln halten sich im Tiefkühler etwa drei Monate lang. Wer auf Optik nicht so großen Wert legt wie ich, kann natürlich sämtliche Schokolade und Cranberries von vorneherein in den Teig geben.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,83/5 Sternen von 6 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 4.493 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.