Red Velvet Cupcakes zum 4th of July

Ganz einfach zu machen und sehen dabei sehr beeindruckend aus: Rot gefärbte Schokocupcakes (nichts anderes ist "Red Velvet") mit schneeweißer Trüffelcreme-Haube und blauen Zuckerperlen. Diese hübschen Happen lassen sich prima vorbereiten und mit zur Party nehmen.

Red Velvet Cupcake

Zutaten

Für die Cupcakes:
300 g Mehl
je 1 TL Natron und Backpulver
1/4 TL Salz
25 g Kakaopulver
2 Eier
200 g Zucker
1 EL Vanillesirup
125 ml Öl
175 ml Buttermilch
1 TL rote Speisefarbe (am besten Gelfarbe aus den USA, die andere färbt nicht genug)

Für das Frosting:
200 Gramm weiße Schokolade
300 Gramm Philadelphia (nicht Joghurt oder Lowfat), Zimmertemperatur
75 Gramm Butter, sehr weich

portionen ergibt 16 große oder 48 Mini-Muffins

 
 

Zubereitung

Für den Teig Muffinformen (entweder normal oder mini) mit Papierförmchen auslegen. Beiseite stellen. Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Kakao in einem Schüsselchen vermischen und beiseite stellen.

Eier mit dem Zucker und dem Vanillesirup mit dem Mixer oder der Küchenmaschine sehr schaumig schlagen, vorsichtig Öl, Buttermilch und Speisefarbe einrühren. Mehl-Kakaomischung aufsieben und alles mit dem Schneebesen durchrühren, bis sich ein glatter Teig ergibt.

Teig in die Papierförmchen portionieren und Formen auf das mittlere Rost stellen. Backzeit: 13 bis 15 Minuten für die Mini-Muffins, 20 bis 22 Minuten für die normalgroßen Muffins.

Gebäck aus den Mulden nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Für das Frosting die weiße Schokolade in einem Töpfchen über dem Wasserbad bei sanfter Hitze schmelzen, danach wieder etwas abkühlen lassen. Den Frischkäse in einer Schüssel mit dem Mixer nur kurz cremig rühren, in kleineren Portionen die geschmolzene Schokolade und die weiche Butter einarbeiten, bis sich ein glattes Frosting ergibt.

Für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit es etwas fester wird.

Mit einem Spritzbeutel entweder Cremetupfen (Mini-Muffins) oder Cremehauben (große Muffins) auf die Cupcakes spritzen. Mit Gebäckschmuck verzieren.

Ich finde in diesem Fall die Mini-Muffinform viel besser geeignet: So erhalten Sie handliche, süße Kuchenhäppchen, die auch nach üppigen Grillfesten immer noch einen Platz im Magen finden. Ein ganzer Cupcake mit Cremehaube ist dagegen sehr mächtig.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,50/5 Sternen von 4 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 8.437 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

3 Kommentare

  1. Franziska sagt:

    Nachdem ich nun schon ganz viele Rezepte von dir nachgebacken habe und es immer fantastisch wurde, muss ich jetzt endlich mal was schreiben:
    gestern Abend habe ich zum 2. oder 3. Mal die Red Velvet Cupcakes gebacken und sie sind (mal wieder!) großartig geworden. Zum Einfärben hatte ich das letzte Mal Pulver, was nicht ganz so gut funktionierte. Dieses Mal habe ich Gel von Wilson genommen und die Cupcakes sehen super aus.
    Die Textur und der Geschmack sind auch ein Traum. Typisch Red Velvet halt…

    Bin gespannt, wie sie nachher bei den Mädels auf der Babyparty ankommen. Mein Mibewohner war total begeistert!

    Mein Fazit auf jeden Fall: Unbedingt nachbacken!

    • gfra-admin sagt:

      Danke für das Lob, Franziska! „Spread the word“, wie der Amerikaner sagt – ich würde mich freuen, wenn du meine Seite und Rezepte weiter empfiehlst 😉

      • Franziska sagt:

        Mache ich jedes Mal, wenn jemand nach einem Rezept fragt. ?
        Meine Kollegen sind immer begeistert. Cookies, Cupcakes, Muffins… Die Rezepte klappen einfach immer super. Vielleicht hast du ja das Bild auf Facebook gesehen. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.