Pies & Piefüllungen

Apple Streusel Galette (Mini-Apfel-Pie)

Apple Pie Galettes

Basteln mit Pieteig mache ich ja zu gerne (siehe hier) – aber im Moment habe ich leider zu wenig Zeit. Aber auch während des Umzugs kommt der kleine Piehunger und was macht man da? Genau – Apple Streusel Galettes. Diese rustikalen Teilchen stammen zwar ursprünglich aus Frankreich, aber die Bestandteile sind quasi ur-amerikanisch: Außen eine Hülle aus Buttermilch-Pie-Teig, darin eine Apple-Pie-Füllung. Erstere wird einfach grob zu einem Kreis ausgerollt und dann ratzfatz (es darf ruhig etwas schlampig aussehen) über das Obst geklappt. Obendrauf dann noch ein paar knusprige Streusel mit braunem Zucker und Zimt – hmmm… Und schon hat man Apple Pie-Aroma mit minimalem Aufwand!

Gibts Galettes auch in anderen Varianten?

Das Rezept “Galettes” funktioniert übrigens nicht nur mit Äpfeln, auch bei Pflaumen klappt es wunderbar. Oder man nimmt Birnen und streut gehackte Walnüsse obenauf. Oder verwendet Milchkaramell. Oder, oder, oder – weitere Varianten findet ihr auf meinem “Schwesterblog” slowcooker. dem Artikel Backen ohne Backform: Brombeer-Galettes. Hier auf dem Blog gibt es außerdem Red Onion Hand Pies, das sind handliche kleine Galettes mit einer wunderbaren Füllung aus roten Zwiebeln, Ahornsirup und Rotwein.

Apple Streusel Galette

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 2 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 4 - 8 Stück, je nach Größe

Diese Galettes sind quasi ein Pie auf Speed: Der Teig wird einfach um eine klassische Apple Pie Füllung herumgeschlagen, statt aufwändig eine Teighülle zu basteln.

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 150 g Butter, kalt
  • 75 - 125 ml Buttermilch
  • Für die Füllung:
  • 800 g Äpfel, in feinen Schnitzen
  • 1 EL flüssige Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • Prise Salz, Muskat, Vanillezucker
  • Für die Streusel:
  • 90 g Mehl
  • 25 g Vollkornmehl
  • 75 g brauner Zucker
  • 75 g weiche Butter
  • Prise Salz
  • Milch zum Bestreichen, Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

1

Mehl, Salz, Zucker in eine Schüssel geben und die Butter mit einer Gabel einarbeiten, bis sich Krümel ergeben. Dann so viel Buttermilch zugeben und rühren, bis sich die Teigkrümel zu einem weichen Ballen formen. Ein- bis zweimal mit der Hand durchkneten, in Frischhaltefolie rollen und kalt stellen.

2

Alle Zutaten für die Apfelfüllung in einer Schüssel vermischen und ebenfalls kalt stellen. Streuselzutaten mit einer Gabel oder den Fingern zu groben Krümeln verkneten, ebenfalls beiseite stellen.

3

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig in vier oder acht Portionen teilen (je nach gewünschter Größe der Galettes) und auf bemehlter Oberfläche rund ausrollen, etwa 2-3 mm dick - idealerweise am Rand etwas dünner als in der Mitte.

4

Apfelfüllung in die Mitte geben, Streusel obenauf krümeln. Dann den Rand nach oben falten, mit Milch bestreichen und mit Zucker bestreuen. Auf das Backblech heben und in der Mitte des Ofens 1^5 bis 25 Minuten (je nach Größe) hellbraun backen.

Geformte Galettes mit Apfel

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, klicke gerne auf die Teilen-Buttons unten oder hinterlasse einen Kommentar hier im Blog. Hast du ein amerikanisches Rezept von mir nachgekocht / nachgebacken? Dann zeig mir doch das Ergebnis - wenn du es mit dem Hashtag #usakulinarisch kennzeichnest, finde ich es ganz einfach.
(insgesamt 1.564 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren