Dips & Chips

#traveltuesday: Julias Tuna Dip aus San Diego

Tuna Dip aus San Diego
USA-begeisterte gelernte Journalistin schreibt bevorzugt Kulinarisches – nee, trifft zwar alles exakt auch auf mich zu, aber in dem Fall gehts um Julia aus Köln! Auf ihrem Foodblog Löffelgenuss findet ihr inzwischen mehr als 300 internationale Rezepte. International geht es auch bei ihrem neuesten Projekt zu – sie schlemmt sich durch die Kölner Foodtruck-Szene. Spätestens, wenn das Buch fertig ist, besuche ich sie mal in der Domstadt und lasse mir zeigen, wo es die besten Tacos gibt!

Kalifornische Küche bei La Jolla

Nach dem Abi hatte ich das Glück, ein Jahr lang in Südkalifornien zu leben, im wunderschönen San Diego. Meine Gastkinder Rachel und Ryan waren damals 2 und 4 Jahre alt und wir haben viele Ausflüge unternommen. Am liebsten sind wir nach La Jolla Cove gefahren, wo wir die Seehunde beobachtet haben, die sich auf den Felsen in der Sonne räkeln. Im Anschluss gab es dann immer ein Picknick mit Blick auf den tobenden Pazifik.

Seehunde am Pazifik

Mit dabei war immer dieser Thunfischdip (ein Rezept meiner Gastmutter, allerdings ohne Zwiebeln und Zitronensaft). Auch bei uns gibt diesen Tuna Dip heute gerne an warmen Tagen – als Aufstrich auf einer Scheibe Vollkornbrot oder zum Dippen mit ein paar Crackern. Und natürlich muss ich jedes Mal diese schöne Zeit in San Diego denken…

Tuna Dip

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,00/5 Sternen von 2 Besucher/n bewertet)
Loading...
Dip American
By gfra Serves: 4 Portionen

Würzig-frisch schmeckt dieser Thunfischdip mit Gurken und Zwiebeln. Der Tuna Dip ist ein perfekter Begleiter für Ausflüge, macht sich aber auch auf einem Buffet gut oder auf Crackern bei einem Fernsehabend.

Ingredients

  • 1 Dose Thunfischfilets* in eigenem Saft (Abtropfgewicht 150 g)
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 2 Gewürzgurken
  • 1 /2 Zitrone
  • 3 EL Mayonnaise
  • 3 EL Frischkäse
  • Salz, Pfeffer

Instructions

1

Den Saft vom Thunfisch abgießen, die Filets in eine Schüssel geben und mit einer Gabel das Fleisch etwas auseinander ziehen.

2

Zwiebel schälen und fein würfeln. Gewürzgurken ebenfalls fein würfeln. Zitrone auspressen.

3

Thunfisch, Zwiebeln, Gurken, Mayonnaise, Frischkäse und Zitronensaft in einer Schüssel gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4

Schmeckt gut auf Vollkornbrot, getoastetem Toastbrot oder zu Crackern.

Notes

* Julia meint: Achtet beim Kauf von Thunfisch darauf, dass es sich nicht um eine bedrohte Art Thunfisch handelt und dass die Fische möglichst mit der Angel und nicht mit dem Netz gefangen werden. Ein Richtwert dafür ist auch das MSC-Siegel.

Sonnenuntergang bei San Diego

Habt ihr die anderen Beiträge des Travel Tuesday schon gesehen, die euch durch die Staaten bis hin nach Hawaii führen?  Hier ist die Liste aller Teilnehmer*innen mit ihren Reiseberichten und Rezepten.

2 Comments

  • Reply
    Katharina
    9. August 2022 at 15:32

    howdy Gabi,
    beim Lesen des Rezeptes bekomme ich direkt Appetit auf den leckeren Tuna-Dip und denke gerne an unsere Zeit Ende der 90er Jahre in den USA zurück. LaJolla und SanDiego sind wirklich sehr sehenswert.
    Danke für das Rezept, Katharina

    • Reply
      gfra-admin
      11. August 2022 at 12:13

      Hast du Urlaub gemacht, Katharina, oder länger da gelebt?

    Leave a Reply