Cookies & Plätzchen

Vanishing Oatmeal Raisin Cookies

Rezept von USA kulinarisch ohne Foto

Vanishing Oatmeal Raisin Cookies

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,50/5 Sternen von 10 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: etwa 48 Stück

Ein Leserrezept aus den USA. Für die knusprig und zugleich weiche Textur sorgt die Kombination aus braunem und weißem Zucker.

Zutaten

  • 175 g Margarine
  • 150 g brauner Zucker
  • 90 g weißer Zucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt (z.Bsp. von Dr. O)
  • 2 Eier
  • 1/4 TL Salz
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Natron und 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 200 g kernige Haferflocken
  • 50 g feine Haferflocken
  • 150 g Rosinen

Zubereitung

1

Margarine abwechselnd mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Salz und Vanille dazu geben. Mehl mit Natron, Zimt und Backpulver mischen und unterrühren. Haferflocken und Rosinen dazu geben und unterrühren. Löffelweise auf gefettete Backbleche verteilen. Genug Platz lassen, denn sie verlaufen stark. Im vorgeheizten Backofen bei ca 175 Grad 11 min backen.

Notizen

Isa schreibt dazu: "Dieses Rezept ist mein absolutes Lieblingsrezept von meiner Hostmom aus den USA. Sie schmecken genau so wie die typischen Oatmeal Raisin Cookies schmecken sollten!"

(insgesamt 1.958 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Magdalene
    24. Februar 2012 um 21:26

    Ich liebe Kekse und habe das Rezept ausprobiert. Finde die Kekse sehr lecker. Werde allerdings beim nächstenmal etwas weniger Zucker nehmen.

  • Antworten
    Claus
    9. September 2010 um 12:19

    Was heißt “150 g brauner Zuckerv 90 g weißer Zucker”?
    Muss sowohl brauner als auch weißer Zucker rein?

    Anm. Gabi: War ein Typo, hab ich geändert – beides muss rein!

  • Kommentieren