Cupcakes

Ban-Choc-Cupcakes (Bananen-Schoko-Cupcakes)

USA-Rezept für Banana Chocolate Muffins

Ban-Choc-Cupcakes (Bananen-Schoko-Cupcakes)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,43/5 Sternen von 14 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 12 Stück

Der Teig dieser Bananencupcakes ist bananig-süß (etwas für Kinder), die Haube eher herb-schokoladig (also mehr für Große). Wer letzteres nicht mag, verwendet Vollmilchschokolade.

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Pack. Vanillezucker
  • 60 Gramm Butter, weich
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Banane, reif, zerdrückt
  • 50 Gramm Saure Sahne
  • 135 Gramm Mehl
  • Je 1/2 TL Backpulver und Natron
  • Für den Guss:
  • 150 Gramm Saure Sahne
  • 150 Gramm ZB-Schokolade

Zubereitung

1

Muffinform mit flüssiger Butter einfetten und kalt stellen. Alternativ die Vertiefungen mit Papierförmchen auslegen. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2

Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen, beide Eier gründlich unterschlagen, dann Banane und saure Sahne unterrühren. Mehl, Natron und Backpulver mischen und kurz unterrühren, bis sich ein glatter Teig ergibt.

3

Teig auf die Förmchen verteilen (nicht höher als 2/3) und etwa 20 Minuten backen. Cupcakes aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter völlig erkalten lassen.

4

Für die Schokohaube die Schokolade bei sanfter Hitze schmelzen und handwarm abkühlen lassen. Saure Sahne gründlich unterrühren und die Ganache sofort auf die erkalteten Cupcakes streichen. Nach Wunsch garnieren.

Vielleicht interessiert dich auch:

10 Kommentare

  • Antworten
    Maria
    30. Januar 2020 um 14:57

    Fast schon Dauergast auf unserem Tisch. Sind super schnell gemacht (in ner guten halben Stunde kann man leckere Muffins mampfen – wenn man die Ganache obendrauf weglässt) und super ideal für all die Bananen, die noch gut sind, aber keiner mehr essen will, weil sie braune Flecken haben.

    Meine Familie liebt sie und fordert sie regelmäßig ein. Absolutes Lieblingsrezept von ihnen. Wobei sie drauf bestehen, die Schokolade REINzubacken und nicht draufzuschmieren.
    Ich mach immer die doppelte Menge (hallo, 12 Muffins? da fang ich gar nicht erst an. *lach*) und werfe dann eine Packung Schokotröpfchen oder Chocolate Chunks rein. Am liebsten essen wir sie noch warm, dann ist die Schoki noch leicht flüssig.

  • Antworten
    Tessa
    15. Januar 2014 um 14:15

    Ich bin grad am Backen und musste mich beherrschen, nicht den ganzen Teig schon zu naschen 🙂 Ich kann es kaum erwarten bis sie aus dem Ofen kommen! Soo delicious (:

    • Antworten
      gfra-admin
      30. Januar 2020 um 16:25

      So unterschiedlich sind Geschmäcker 😉 Ich bin mehr der Banane-Nuss-Typ und mache aus den alten Bananen immer Banana Walnut Bread…

  • Antworten
    Yvonne
    27. August 2013 um 15:33

    Die Cupcakes sind super einfach und voll lecker, aber irgendwie schmeckt man die Banane nicht wirklich raus. Ich werde beim nächsten Mal einfach mehr Bananen dazu geben 😉

  • Antworten
    Gästchen
    7. Juli 2012 um 16:06

    Die allerbesten Bananen Cupcakes überhaupt 🙂
    Nur zum empfehlen !!!

  • Antworten
    Laura
    21. Februar 2012 um 11:42

    Ich hab diese nun schon ein paar Mal gemacht und leicht verändert. Mein Tipp: doppelt soviel Banane: sie sind immernoch luftig, aber bananiger 🙂

  • Antworten
    Lola
    5. Februar 2012 um 13:40

    Ich mag die Muffins nicht, ich liebe sie!!!! 😀 😀 😀 😀 🙂

  • Antworten
    Lola
    4. Februar 2012 um 10:26

    Die Muffins sind der Hammer!!! 🙂

  • Antworten
    Laura
    8. Januar 2012 um 19:01

    Mein absolutes Lieblingsrezept!!

    • Antworten
      AlbaSend
      5. Februar 2012 um 13:44

      Ich liebe sie, sie sind einfach nur der Hammer!!!!!!:)*:)*:)*:)*Perfekt!!!!!:)*:)*:)*

    Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!