Quick Caramel Rolls (Karamelschnecken, ohne Hefe)

Eine klebrige Angelegenheit - aber eine leckere! Die klassische Version mit Hefeteig schmeckt besser, finde ich, ist aber wesentlich aufwendiger zuzubereiten.

Quick Caramel Rolls (Karamelschnecken, ohne Hefe)

portionen ergibt NULL

Zutaten

50 g Butter
70 g brauner Zucker
225 g Mehl
55 g weißer Zucker
2 TL Backpulver
1 gute Prise Salz
150 ml Milch
75 g brauner Zucker
1 guter TL Zimt
75 g gehackte Pecan- oder Walnüsse
 
 

Zubereitung

Ofen auf 200 Grad vorheizen. In einem Töpfchen Butter mit 70 g braunen Zucker schmelzen, einige Minuten köcheln lassen, in eine 20 mal 20 Zentimeter große viereckige Backform oder eine kleine Springform (22-24 cm) geben und verteilen.
75 g braunen Zucker, Nüsse und Zimt in einem Schälchen vermischen. Mehl, weißen Zucker, Backpulver, Salz in eine Schüssel geben, Milch auf einmal hinzufügen und schnell mit einer Gabel durchrühren, bis alle Zutaten feucht sind, nicht lange kneten! Teig auf eine gut bemehlte Oberfläche geben und mit dem bemehlten Nudelholz viereckig ausrollen. Zimtzucker und Nüsse darauf verteilen und Teig locker aufrollen. Etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben abschneiden und mit etwas Abstand in die Backform mit dem Karamel setzen. Etwa 20 bis 22 Minuten backen, bis die Rolls oben braun sind. Backform auf einen Teller stürzen, Caramel Rolls warm servieren.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 3.714 Besucher)

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Ju sagt:

    so, hab das rezept grade das erste mal probert. irgendwie hat es bei mir mit dem aufrollen gar nicht funktioniert – der teig ist oft gerissen und die zucker/zimt mischung wieder rausgefallen. war ganz schön ne patzerei. insgesamt bin ich jetzt eigentlich mit dem ergebnis nicht so- zufrieden, nächstes mal nehm ich mir wieder die zeit, den hefeteig zu machen

  2. Osteria sagt:

    Wow! Hört sich toll an, muss ich machen, da ich immer Kekse zum Espresso zuhause habe… !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.