Geburtstags-Kuchen/ Hawaii

Pina Colada Cake (Torte)

In den USA wird dieser Ananas-Kokos-Kuchen als “Sheet Cake” gebacken, also flach auf dem Blech, unten Bisquit, darüber Füllung. Genauso gut kann man aber eine deutsche “Torte” daraus machen, indem man eine runde Springform verwendet und mehrere Lagen schichtet.

Pina Colada Cake (Torte)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,92/5 Sternen von 13 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 16 Stück

In den USA wird dieser Ananas-Kokos-Kuchen als "Sheet Cake" gebacken, also flach auf dem Blech, unten Bisquit, darüber Füllung. Genauso gut kann man aber eine deutsche "Torte" daraus machen, indem man eine runde Springform verwendet und mehrere Lagen schichtet.

Zutaten

  • 4 gr. Eier
  • 4 EL lauwarmes Wasser
  • 125 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 50 g Kokosraspeln
  • 1 TL Backpulver
  • Füllung: 50 ml Batida de Coco oder Pina-Colada-Likör
  • 1 Dose geraspelte Ananas (del Monte) mit Saft
  • 75 g Zucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 2 Becher Sahne
  • Garnitur: 1 Becher Sahne, Van.zucker und Zucker nach Geschmack, Kokosraspeln, Ananasstücke

Zubereitung

1

Eier mit Wasser und Zucker sehr schaumig schlagen, bis die Masse weißcremig und fest ist. Mehl, Speisestärke, Backpulver, Kokosraspeln vermischen und vorsichtig mit einem Schneebesen unter die Eimasse heben, nicht zu lange rühren! In einer gefetteten Springform (26 bis 28 cm) bei 200 Grad (Umluft 175 Grad) etwa 25 bis 30 Minuten backen. Etwas erkaltet aus der Form nehmen, später halb durchschneiden.

2

Für den Belag einige EL Ananassaft abnehmen und die Gelatine darin einweichen. Restliche Ananas abgießen, den Likör und Zucker mit den Früchten verrühren. Sahne steif schlagen. Gelatine im Wasserbad oder bei niedrigster Stufe in der Mikrowelle auflösen, unter die Früchte ziehen. Sobald die Masse etwas fest wird, die Sahne vorsichtig unterheben. Creme auf den Tortenboden füllen, zweite Hälfte daraufsetzen. Einige Stunden fest werden lassen. Vor dem Servieren Torte mit restlicher, gesüßter Schlagsahne bestreichen, mit Kokosraspeln dick bestreuen, mit Sahnetupfen und Ananasstücken verzieren.

(insgesamt 2.139 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren