Mittelwesten

Peanut Brittle (Erdnusskonfekt)

Peanut Brittle ist ein knuspriges Erdnusskonfekt, etwas “schaumig” durch das Natron, das am Ende des Kochvorganges hinzugefügt wird. Kein Rezept für Anfänger – der Zucker muss karamelisiert und gekocht werden.

Peanut Brittle (Erdnusskonfekt)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,50/5 Sternen von 2 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 30 kl. Stückchen

Peanut Brittle ist ein knuspriges Erdnusskonfekt, etwas "schaumig" durch das Natron, das am Ende des Kochvorganges hinzugefügt wird. Kein Rezept für Anfänger - der Zucker muss karamelisiert und gekocht werden.

Zutaten

  • 250 g Erdnüsse (nicht gesalzen!)
  • 125 ml Ahornsirup (oder amerikanischer heller Sirup)
  • 200 g Zucker
  • Prise Salz
  • 1 TL Butter
  • 1 TL Natron

Zubereitung

1

Alle Zutaten, bis auf die Butter und das Natron, in einer großen, mikrowellengeeigneten Schüssel vermischen und bei höchster Stufe etwa sechs Minuten lang kochen, zwischendurch einmal umrühren. Butter einrühren und nochmals zwei Minuten garen. Dann das Natron hinzugeben und sehr gründlich rühren, auf ein geöltes Backbleck gießen, flach streichen und erstarren lassen. Abgekühlt in kleine Stücke brechen.

Notizen

Vorsicht bei der Zubereitung: Die Zuckermasse ist fürchterlich heiss und kann schlimme Verbrennungen verursachen, wenn sie auf die Haut spritzt. Das Konfekt lohnt aber den Aufwand - sehr lecker! Foto: © MSPhotographic - Fotolia.com

(insgesamt 2.291 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

4 Kommentare

  • Antworten
    Andrea
    7. November 2017 um 21:01

    ? habe es gemacht wie beschriebe. Hatte nur ne dunkelbraune Pampe die zum Teil bröselig war.
    Nicht empfehlenswert!

    • Antworten
      gfra-admin
      7. November 2017 um 21:44

      Ist dir da aus versehen vielleicht nen Tropfen Wasser reingeraten?? Ich ergänze das nochmal: Wenn man ein Zuckerthermometer benutzt, vereinfacht das die Sache und die Masse sollte 150 Grad heiß sein…

  • Antworten
    ginger
    15. Januar 2008 um 18:34

    Habe das Rezept gerade ausprobiert, hat soweit geklappt bis das Natron dazukam, erhielt dann eine total bröselige Masse, was habe ich falsch gemacht???

    • Antworten
      gfra-admin
      7. November 2017 um 21:44

      Das sollte leicht bröselig sein… Hmm. Muss ich nochmal recherchieren…

    Schreibe einen Kommentar zu Andrea Kommentar verwerfen