Donuts

Donuts (Rührteig, für Donutsbackform)

Rezept von USA kulinarisch ohne Foto

Donuts (Rührteig, für Donutsbackform)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,92/5 Sternen von 24 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: etwa 24 Stück

Anders als sämtliche anderen Teigrezepte für diese Donut-Backautomaten ist diese Masse mit Quark bei den Leserinnen im Chefkoch-Forum gut weggekommen. Generell muss man jedoch sagen: Donuts sind nun mal Fettgebackenes. Ein Berliner vom Backblech würde euch sicherlich auch weniger gut schmecken als das Original aus der Friteuse!

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Quark
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eßl Öl
  • 8 bis 10 Eßl. Milch

Zubereitung

1

Alle Zutaten verrühren und nach Anweisung im Donutautomaten backen. Mit Puderzucker bestreuen.

(insgesamt 7.169 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

5 Kommentare

  • Antworten
    Vanessa
    12. Januar 2017 um 14:34

    YouTube macht’s möglich!! Habe da alles gefunden um zu verstehen wie alles funktioniert!

  • Antworten
    kalle
    24. Juni 2011 um 14:52

    ich habe das rezept ausprobiert und den teig in meiner donats backform gebacken und sind wunderbar geworden also top rezept und probiert es danke

  • Antworten
    kathi
    15. August 2008 um 12:26

    Ich habe mir auch vor kurzem eine Donutform gekauft und habe viel spass damit. Zum Beispiel kann ich auch kleine Schokokuchen in Donutform machen.

  • Antworten
    Gabi.admin
    9. November 2007 um 10:33

    Das hier habe ich im Internet gefunden:

    Das Donuts-Blech gut einfetten. Den Teig mit Hilfe eines Spritzbeutels (große Lochtülle) knapp bis zur Hälfte in die Formen spritzen. Der Teig geht stark auf. Ofen auf 180° vorheizen und die Donuts auf der mittleren Schiene ca. 20 Min. goldgelb backen.

    Aber generell gilt: Donutbackformen produzieren donutförmige Teiglinge, aber bestimmt keine Donuts 😉

  • Antworten
    charlotte-melanie
    4. November 2007 um 11:32

    Ich habe eine Donut-Form gekauft, aber da war keine Anleitung dabei und hier steht auch keine… Ich finde, es wäre gescheit, eine Anleitung ins Web zu stellen, weil wenn man das das erste Mal macht, nicht weiß, wie das geht!

  • Kommentieren