Cheesecake

Tag des Käsekuchens: Red Velvet Cheesecake

USA-Rezept für Red Velvet Cheesecake

Der Name passt: Samtig-cremiger Käsekuchen in spektakulärem Rot mit weißem Trüffelfrosting! Er schmeckt schokoladig-vanillig und ist dem berühmten amerikanischen Red Velvet-Schokoladenkuchen nachempfunden.

Manche Rezepte bringen mich trotz langer Koch- und Backerfahrung an meine Grenzen. Beispiel Red Velvet Cheesecake vom amerikanischen Foodblog Life, Love and Sugar: Ein „normaler“ Cheesecake ohne Boden zwischen zwei Red Velvet-Schokokuchen-Schichten, rundherum Cream Cheese Frosting und dann noch ein spektakulärer knallroter Drip-Rand. Wäre das nicht DER Käsekuchen für den internationalen Tag des Käsekuchens, den Food & Co heute gemeinsam mit vielen anderen Foodbloggern feiert?


USA-Rezept für Red Velvet Cheesecake

Wie wird  der Red Velvet Cake so schön rot?

Nun, ich sprach von Grenzen. Da meine ich im Fall des oben erwähnten Kuchens nicht Kalorien oder Fettgehalt (da esse ich halt nur ein winziges Stück und verschenke den Rest), aber die Arbeit! Drei separate Kuchen vorab backen, einen Tag warten, einstreichen und verzieren?  Sorry, das kriege ich aktuell zeitlich nicht hin. Zudem habe ich mir überlegt, wer von euch diesen Aufwand wohl nachmachen würde –  vermutlich nur diejenigen auf der Suche nach Zeitvertreib 😉 Also gibts zum Käsekuchen-Ehrentag eine deutlich simplere Version des Red Velvet Cheesecake – nämlich eine, wo „nur“ die Käsekuchenmasse rotsamtig aromatisiert, äh, eingefärbt wird. Denn „Red Velvet“ war ursprünglich mal ein rötlicher Farbschimmer, entstanden durch die Kombination aus säurehaltigen Zutaten, Kakaopulver und braunem Zucker. Inzwischen sind es beherzte Mengen roter Speisefarbe, am besten Profi-Gelfarbe, damit es auch so richtig knallig wird. Geschätzt wird der klassische Red-Velvet-Kuchen (hier habe ich ihn auch nochmal als Cupcake)  vor allem in den Südstaaten. Geschmacklich ist „Red Velvet“ ein Hauch von Schokolade mit Vanille und leichter Säure – ach, probiert es selber! Denn das Rezept unten kann ich geschmacklich UND vom Aufwand her jedem weiter empfehlen.

Rezept für Red Velvet Cheesecake - mit Speisefarbe Rezept für Red Velvet Cheesecake - ohne Speisefarbe

Apropos Tag des Käsekuchens: Ganz unten in diesem Beitrag findet ihr die Liste der Mitbäcker*innen. Und natürlich gibt es hier auf dem Blog bereits 31 weitere Cheesecake-Rezepte, denn USA-Cheesecakes gehören zu meinen absoluten amerikanischen Favoriten. Die Zahl 31 dürfte euch das ja schon verraten haben… Zu früheren Käsekuchen-Tagen hatte ich beispielsweise schon Frozen Banana Peanut Butter Cheesecake, kinderleichte Mini-Cheesecakes oder Quarkteilchen wie vom Bäcker beigetragen.

Wieso Käsekuchen im Wasserbad backen?

Weil ich gerade den Aufwand ansprach: Zum ersten Mal habe ich diesmal tatsächlich einen Käsekuchen im Wasserbad gebacken, nachdem der Eggnog Cheesecake einer Kraterlandschaft ähnelte. Sowas passiert beim sanften Erhitzen im Wasserbad nicht. Falls Ihr euch die Mühe sparen möchtet: Achtet darauf, den Kuchen nicht zu übergaren – er sollte am Rand fest sein und in der Mitte noch leicht „wabbeln“. Bitte lasst ihn außerdem komplett im Ofen auskühlen.


Käsekuchen im Wasserbad im Backofen garen

Dieses Rezept stammt übrigens im Original von Baked by an introvert und ich habe es angepasst, da der deutsche Frischkäse lange nicht so fest ist wie der, den ihr in den USA kauft (siehe Artikel zu den Unterschieden bei  Milchprodukten). Außerdem habe ich die Mengen umgerechnet für eine 18er Springform. Möchtet ihr eine normale 26er Springform befüllen, nehmt einfach jeweils das Doppelte der Zutaten. Dann erhaltet Ihr einen Kuchen mit 24 Stücken.

USA-Rezept für Red Velvet Cheesecake

Red Velvet Cheesecake

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 3 Besucher/n bewertet)
Loading...
Backen American
Von gfra Ergibt: 12 Stücke

Der Name passt: Samtig-cremiger Käsekuchen in spektakulärem Rot mit weißem Trüffelfrosting! Er schmeckt schokoladig-vanillig und ist dem berühmten amerikanischen Red Velvet-Schokoladenkuchen nachempfunden. Das Rezept ist für eine kleine Springform berechnet, für eine große (26 - 28 cm) einfach alles verdoppeln.

Zutaten

  • Für den Boden
  • 150 g Oreo-Kekse (ca. 14 Stück)
  • 30 g Butter, geschmolzen
  • Für die Füllung
  • 450 g Frischkäse (vollfett oder halbfett)
  • 100 g saure Sahne
  • 15 g Kakaopulver
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Weißweinessig
  • 1 TL Vanillextrakt
  • 1 - 2 TL rote Gel-Speisefarbe
  • Für das Frosting
  • 60 g weiße Schokolade
  • 100g saure Sahne
  • Zum Garnieren
  • Mini-Oreos oder Schokoperlen

Zubereitung

1

Eine 18- bis 20cm-Springform von innen ausfetten, von außen mit zwei Lagen Alufolie dicht und so hoch ummanteln, dass kein Wasser hinein laufen kann. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2

Die Oreokekse in einem Zerhacker fein mahlen oder in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz fein zerkleinern. Mit der flüssigen Butter vermischen und alles auf den Boden der Springform geben und gut festdrücken. 10 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen, etwas abkühlen lassen.

3

Währenddessen die Füllung zubereiten: Alle Zutaten (bis auf Lebensmittelfarbe) in eine Schüssel geben und mit einem Mixer kurz glattrühren, nicht zu lange schlagen. Zuletzt mit Speisefarbe nach Wunsch mehr oder weniger leuchtend rot einfärben (oder die Farbe weglassen - ändert am Geschmack gar nichts!).

4

Backofentemperatur auf 150 Grad herunter setzen, eine große Auflaufform in den Ofen stellen. Käsekuchenmasse auf den vorgebackenen Boden in die Springform füllen und diese in die Auflaufform stellen. Jetzt so viel sehr heißes Wasser angießen, bis die Form halb im Wasser steht. 50 bis 60 Minuten backen - beim Bewegen der Form darf die Masse in der Mitte etwas weich, aber nicht mehr flüssig sein.

5

Cheesecake im geschlossenen Ofen eine Stunde auskühlen lassen, dann 1 Stunde auf ein Rost und danach in den Kühlschrank stellen.

6

Nach 3 bis 4 Stunden Ruhezeit das Frosting zubereiten: Schokolade in einem Topf bei sehr geringer Hitze sanft schmelzen, die saure Sahne so lange gründlich einrühren, bis alles glatt ist. Auf der Oberfläche des Cheesecake verstreichen, nach Wunsch garnieren und wieder eine Stunde kalt stellen.

Notizen

Der Kuchen hält sich 3 bis 4 Tage im Kühlschrank, kann aber auch im Ganzen eingefroren werden.

Und wer backt noch mit beim Tag des Käsekuchens?

foodundco.de Russischer Zupfkuchen | Käsekuchen mit Schokostreuseln | Linal’s Backhimmel Bayerischer Käsekuchen | ninamanie Stachelbeer-Käsekuchen | homemade & baked Avocado Limetten No Bake Cheesecake Bars | Küchentraum & Purzelbaum Steppdeckenkuchen mit Johannisbeeren | culirena Kirsch-Käsekuchen Deluxe | Ina Is(s)t Käsekuchen Schnitten mit Kirschen und Schokolade | ÜberSee-Mädchen Schoko-Cheesecake mit Erdbeeren |Lebkuchennest San Sebastian Käsekuchen | 1x umrühren bitte aka kochtopf Kokos-Käsekuchen vom Kühlschrank gebacken | zimtkringels Blueberry Cheesecake Pie | Liebe&Kochen Aprikosen-Cheesecake-Tarte | Küchenliebelei Ziegenkäse-Käsekuchen mit Johannisbeer-Chutney | Küchenmomente Double Cheesecake | Brotwein Käsekuchen mit Boden | SalzigSüssLecker Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne | evchenkocht Karamell-Cheesecake mit Salzbrezelboden und Dulce de Leche | Obers trifft Sahne Cheesecake mit Blaubeeren

Vielleicht interessiert dich auch:

34 Kommentare

  • Antworten
    Josh
    15. September 2021 um 22:41

    Tolles Rezept und ein leckerer Kuchen! 👍
    Großartige Webseite 🙌🙌🙌

    • Antworten
      gfra-admin
      15. September 2021 um 22:42

      Großartige Rückmeldung 😉 Dankeschön…

  • Antworten
    Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne - Salzig, Süß und Lecker
    18. August 2021 um 18:14

    […] 1x umrühren bitte aka kochtopf  Kokos-Käsekuchen vom Kühlschrank gebacken USA kulinarisch  Red Velvet Cheesecake zimtkringels  Blueberry Cheesecake Pie Liebe&Kochen  Aprikosen-Cheesecake-Tarte […]

  • Antworten
    Brotwein
    9. August 2021 um 11:48

    Der schaut ja super aus! Bisher hatte ich von dem Cheesecake noch nicht gehört, aber das liest sich ja nicht so schwierig.
    Lieben Gruß Sylvia

  • Antworten
    Tanja von Liebe&Kochen
    7. August 2021 um 18:22

    Der sieht einfach knallermäßig aus! Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten
    Ina
    6. August 2021 um 19:29

    Der Käsekuchen ist wirklich so hübsch! Tolle Idee.
    Grüße aus Kiel,
    Ina

  • Antworten
    Aprikosen-Cheesecake-Tarte zum Tag des Käsekuchens! – Liebe&Kochen – Der Foodblog für Rezepte mit Herz!
    4. August 2021 um 18:25

    […] | 1x umrühren bitte aka kochtopf Kokos-Käsekuchen vom Kühlschrank gebacken | USA kulinarisch Red Velvet Cheesecake | zimtkringels Blueberry Cheesecake Pie | Küchenliebelei Herzhafter Ziegenkäse-Käsekuchen | […]

  • Antworten
    Michael
    3. August 2021 um 12:24

    Liebe Gabi,
    ein Träumchen von einem Käsekuchen.
    LG Michael

  • Antworten
    Eva von evchenkocht
    3. August 2021 um 6:36

    Hallo liebe Gabi,
    hach, da hast du Recht – das denke ich manchmal auch mit den „aufwändigen“ Rezepten. Manchmal ist mir das schnurzpiep, aber tatsächlich finde ich in deinem Fall, dass dein Exemplar trotz „weniger“ Aufwand immer noch hitverdächtig schick aussieht. Red Velvet hab ich noch nie gegessen oder probiert, aber ich finde es sehr reizvoll. Gerade weil es auch noch so appetitlich wie bei dir aussieht!
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Antworten
      gfra-admin
      3. August 2021 um 19:04

      Red Velvet ist eigentlich „nur“ schoko-vanillig, aber eben plus rot 😉

  • Antworten
    Isabelle alias das ÜberSee-Mädchen
    1. August 2021 um 22:42

    Schon oft gelesen, aber noch nie probiert: Dein Red Velvet Cheesecake sieht unverschämt gut aus. Dass der Frischkäse hierzulande anders ist, war mir übrigens gar nicht bewusst… Viele Grüße vom Bodensee, Isabelle

  • Antworten
    Tina
    1. August 2021 um 12:17

    Spektakulär schön, dein Käsekuchen, liebe Gabi!
    Schön, dass Du dabei bist.
    Liebe Grüße,
    Tina

    • Antworten
      gfra-admin
      1. August 2021 um 14:21

      Bei sowas bin ich immer dabei, wie du weisst 😉

  • Antworten
    Caroline | Linal's Backhimmel
    31. Juli 2021 um 12:09

    Uii die Farbe ist ja wirklich genial!
    Liebe Grüße
    Caroline

  • Antworten
    Bettina von homemade & baked
    30. Juli 2021 um 20:36

    Was für eine tolle Farbe, die ist gleich ein Eyecatcher! Und im Wasserbad gebacken finde ich auch sehr interessant. Vielen Dank für diesen Tipp, den muss ich mal ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße, Bettina

    • Antworten
      gfra-admin
      31. Juli 2021 um 12:46

      Das macht wirklich einen Unterschied – allerdings leider auch im Aufwand.

  • Antworten
    Simone von zimtkringel
    30. Juli 2021 um 14:11

    Ich mag deinen Käsekuchen so wie er ist – und seien wir ehrlich, der ist ein echter Hingucker!- viel lieber, als eine Version, für die ich mindestens einen Tag Urlaub nehmen müßte.
    Toll isser, dein Red Velvet Cheesecake!
    Liebe Grüße
    Simone

    • Antworten
      gfra-admin
      31. Juli 2021 um 12:46

      Danke, Simone – un emit einem Tag Urlaub käme man kaum hin 😉

  • Antworten
    Martina
    30. Juli 2021 um 13:51

    Der sieht ja klasse aus! Tolle Farbe und so schön cremig!
    Liebste Grüße von Martina

    • Antworten
      gfra-admin
      1. August 2021 um 14:22

      Danke, Martina – klar, die Farbe macht ihn zum Hingucker. Typisch USA halt 🙂

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    30. Juli 2021 um 13:48

    Wow! Da ist dir ja wirklich ein besonders schönes Exemplar gelungen! Die Farbe ist ja echt grandios! Red Velvet ist ja eh mein Ding, weißt du ja 😉 . Ich bin wirklich begeistert.
    Liebe Grüße
    Tina

    • Antworten
      gfra-admin
      1. August 2021 um 14:22

      Danke, Tina!

  • Antworten
    Stachelbeer-Käsekuchen zum Tag des Käsekuchens 2021 - Ninamanie
    30. Juli 2021 um 13:32

    […] USA kulinarisch Red Velvet Cheesecake […]

  • Antworten
    Petra Hermann
    30. Juli 2021 um 13:26

    Da kommt Farbe ins Spiel, Red Velvet Cheesecake sollte man mal nachbacken. Danke für das Rezept.

    • Antworten
      gfra-admin
      1. August 2021 um 14:22

      Aber gerne, Petra!

  • Antworten
    Verena
    30. Juli 2021 um 12:56

    Also wenn dieser Käsekuchen nicht „velvety“ aussieht, dann weiß ich es auch nicht. ?

    • Antworten
      gfra-admin
      1. August 2021 um 14:23

      Und so schmeckte er auch – zwar mächtig, aber dann schneidet man halt ein kleineres Stück ab.

  • Antworten
    zorra vom kochtopf
    30. Juli 2021 um 11:32

    Sieht fantastisch aus! Und gut, dass du eine einfachere Zubereitungsvariante ausgetüftelt hast. Jetzt muss ich nur noch Farbstoff kaufen.

    • Antworten
      gfra-admin
      31. Juli 2021 um 12:47

      Zur Not – und auch sonst – schmeckt der auch in blassbraun 😉

  • Antworten
    Kathrina
    30. Juli 2021 um 9:03

    Wow, der sieht toll aus, liebe Gabi und schmeckt sicherlich auch so.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

  • Antworten
    Käsekuchen mit Boden - Brotwein
    30. Juli 2021 um 8:28

    […] || 1x umrühren bitte aka kochtopf Kokos-Käsekuchen vom Kühlschrank gebacken || USA kulinarisch Red Velvet Cheesecake || zimtkringels Blueberry Cheesecake Pie || Liebe&Kochen Aprikosen-Cheesecake-Tarte || […]

  • Antworten
    Kokos-Käsekuchen vom Kühlschrank gebacken – 1x umrühren bitte aka kochtopf
    30. Juli 2021 um 8:10

    […] mit Erdbeeren | Lebkuchennest – San Sebastian Käsekuchen | USA kulinarisch – Red Velvet Cheesecake | zimtkringels – Blueberry Cheesecake Pie | Liebe&Kochen – […]

  • Antworten
    Double Cheesecake - Küchenmomente
    30. Juli 2021 um 8:01

    […] USA kulinarisch Red Velvet Cheesecake […]

  • Antworten
    Schoko-Cheesecake mit Erdbeeren: ein Kuchentraum | ÜberSee-Mädchen
    30. Juli 2021 um 8:00

    […] | 1x umrühren bitte aka kochtopf Kokos-Käsekuchen vom Kühlschrank gebacken | USA kulinarisch Red Velvet Cheesecake | zimtkringels Blueberry Cheesecake Pie | Liebe&Kochen Aprikosen-Cheesecake-Tarte | […]

  • Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!