Die Kategorie "Backen" beinhaltet:
Biscuits & Scones

Gleich mehrere Gebäckarten firmieren unter dem Begriff Biscuit. Trockene Sea Biscuits aus Mehl und Wasser hatte vermutlich schon Columbus an Bord, als er gen Amerika segelte, in England heißen süße Plätzchen Biscuits. In den USA versteht man darunter Backpulver-Brötchen, die ganz frisch als Beilage zu pikanten Gerichten gereicht werden. Scones sind schottischen Ursprungs. In den USA werden sie gerne zum Frühstück gegessen.
 

Brotrezepte

An die europäische Brotkultur kommen die USA vermutlich nicht heran, aber es gibt durchaus mehr als pappig-weiches Weißbrot. Probieren Sie vor allem einmal die Rezepte mit Maismehl - lecker!
 

Brownies

"Hilfe, meine Brownies sind klitschig geworden!" Dieser Notruf ist unnötig - Brownies müssen ein bisschen cremig-weich in der Mitte sein und einfach zähneschädigend süß.
 

Cake Pops

Und Sie denken, Cupcakes sind der Gipfel des Mount St. Calorie? Fehlanzeige - hier kommen Cake Pops. Kuchenlutscher heisst das wortwörtlich übersetzt, ich würde sie als Kuchentrüffel bezeichnen: Zerkrümelter Kuchen wird mit Mascarpone, Frischkäse oder Creme Fraiche zu einer weichen Masse verarbeitet, auf einen Lutscherstiel gesteckt, mit Kuvertüre überzogen und mit "Sprinkles" verziert.
 

Candy-Bars

Hinter dem Begriff "Bars" verstecken sich keine Kneipen, sondern in diesem Fall Riegel - und zwar gar verschiedene: Schokoriegel, Müsliriegel, in Streifen geschnittene Plätzchen. Diese Süßigkeiten lassen sich gut auch selbst herstellen.
 

Cheesecake

Favorit nicht nur auf deutschen Tischen, sondern auch auf amerikanischen: Käsekuchen. Während der "Käse" hierzulande Quark ist, wird in den USA Frischkäse verwandt. Und er wird als Dessert, nicht zur "Kaffeezeit" serviert.
 

Cobbler

Cobbler ist eigentlich der englische Ausdruck für Schuhflicker. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in den USA das Wort auf Speisekarten finden: Unter "Cobbler" verstehen die Amerikaner einen Nachtisch aus Früchten mit Teigkruste.
 

Cookies & Plätzchen

Cookies sind "Comfort Food" - mit einem Glas Milch für die Kinder , mit Tee oder Kaffee für die Erwachsenen. In den USA gibt es fast in jeder Mall Cookie-Shops, wo tablettweise große, runde Cookies in den verlockendsten Sorten angeboten werden - Chocolate Chips in weiss, braun oder schwarz, mit Nüssen, Rosinen, Früchten...
 

Cupcakes

Cupcakes, Muffins - ist das nicht ein- und dasselbe? Keineswegs. Cupcakes sind die adligen Verwandten der robusten Muffins, die - allenfalls mit etwas Puderzucker bestäubt - als Snack oder zum Frühstück gegessen werden. Sehen Sie dagegen cremegekrönte und liebevoll dekorierte Mini-Kuchen, handelt sich sich um Cupcakes.
 

Donuts

Wie ein Berliner mit Loch, könnte man respektlos sagen... Allerdings kommt der US-Donut in weit mehr Variationen daher: Verschiedene Teige, leckere Glasuren von Schoko bis Ahornsirup, Creme- oder Marmeladenfüllungen.
 

Geburtstags-Kuchen

Sie suchen eine Idee für einen originellen Geburtstagskuchen auf amerikanisch? Lassen Sie sich hier inspirieren. Kleine Warnung: Das typische US-Frosting, bestehend aus Butter und Puderzucker, ist eine Kalorienbombe sondergleichen. Genausogut eignet sich Frischkäse-Frosting. Mehr Frosting-Rezepte finden Sie übrigens bei den Cupcakes.
 

Hefegebäck

Cinnamon oder Caramel Rolls, Yeast Waffles, Donuts - trauen Sie sich! Hefegebäck herzustellen ist simpel, auch wenn viele davor Respekt haben.
 

Kuchen

Die Tradition des "Kaffeetrinkens" mit Kuchen am Nachmittag gibt es in den USA nicht. Stattdessen werden Kuchen und Torten dort als Dessert serviert. Was Sie nicht davon abhalten sollte, diese Rezepte auszuprobieren!
 

Low-Sugar-Rezepte

Auf diese Idee hat mich meine Freundin Isabell gebracht: "Hast du keine US-Rezepte für den Fall, dass man gerade auf Diät ist?" Nun ja, einige hatte ich schon - auf der Seite mit den low-fat-Gerichten. Zugegeben - es waren wenige. Daher hier also noch einige weitere für Süßschnäbel.
 

Muffins - pikant

Muffins sind mein Lieblingsgebäck - nichts ist schneller zu backen. Trockene und feuchte Zutaten erst getrennt mischen, dann vermischen, dafür muss man nicht mal den Mixer aus dem Schrank holen! Was liegt also näher, als auch pikante Muffins zu backen - als Mittagessen oder als Snack für abends?
 

Muffins - süß

Muffins sind super leicht zu backen - Sie müssen Sie nicht einmal den Mixer aus dem Schrank holen, sondern nur trockene und feuchte Zutaten zunächst getrennt vermischen, dann kurz miteinander vermengen und den Teig sofort backen. Es gibt also keine Entschuldigung, die inzwischen überall erhältlichen Backmischungen zu verwenden, die teuer sind und wie deutscher Rührkuchen schmecken!
 

Pies & Piefüllungen

In den USA gibt es in jedem Supermarkt gekühlte, gefrostete oder fertig gebackene Pie Shells zu kaufen. Auf diesen Komfort müssen wir hierzulande leider verzichten - deswegen finden Sie in dieser Rubrik neben Belag- auch Grundteigrezepte.
 

Quick Breads

Unter Quick Breads verstehen die Amerikaner süße Brote, die nicht mit Hefe, sondern mit Backpulver zubereitet werden. Dadurch entfallen das Kneten und Gehenlassen des Teiges - die Zubereitung geht also schneller.
 

» nach oben