Pies & Piefüllungen

Buttermilk Pie (Buttermilch-Kuchen)

Buttermilk Pie (Buttermilch-Kuchen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,94/5 Sternen von 33 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 12 - 16 Stücke

Das ist ein cremiger, aber dennoch ziemlich fettarmer Pie mit köstlichem, käsekuchen-artigen Aroma. Frische Früchte oder Fruchtsaucen (im Winter) passen hervorragend dazu.

Zutaten

  • für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • 100 g Fett (halb Margarine, halb Palmin Soft)
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 - 6 EL Eiswasser
  • für die Füllung:
  • 50 g flüssige Butter
  • 50 g Mehl
  • 500 ml Buttermilch
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • Mark einer Vanilleschote
  • Abrieb einer halben Bio-Zitrone

Zubereitung

1

Aus den Teigzutaten nach dieser Anleitung einen Pie-Teig herstellen. Kühlen, ausrollen und eine Pieform (oder Springform, 26 cm) damit auslegen.

2

Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

3

Für die Füllung die Butter in einem Topf schmelzen und das Mehl sehr gründlich mit einem Schneebesen einrühren, so dass sich eine glatte Paste ergibt. Dann nach und nach Buttermilch, Zucker, Eier, Vanille und Zitronenschale einrühren. Die flüssige Füllung in die Teighülle gießen.

4

Den Pie auf der mittleren Schiene etwa 50 bis 60 Minuten hellbraun backen. Erst servieren, wenn er ganz abgekühlt und fest geworden ist.

(insgesamt 8.302 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

10 Kommentare

  • Antworten
    Laura dS
    27. Juli 2016 um 18:04

    Absolut lecker. Einer meiner Lieblingskuchen und dann ist er noch so variabel. Ich habe ihn heute mal mit Sojamilch probiert und ihn in Muffingröße gebacken ( Füllung reicht für 24 Stück, Mürbeteig für 12, also mürbeteigmenge verdoppeln 😉 )funktioniert herrvorragend und man schmeckt nicht mal, dass Sojamilch drinnen ist. Ich kann dieses Rezept nur weiterempfehlen.
    Danke für das tolle Rezept !

    • Antworten
      gfra-admin
      27. Juli 2016 um 18:05

      Und ich sage “danke” für die laktosefreie bzw.vegane Version 🙂 Hast du für die etwas säuerliche Note dann noch etwas Zitronensaft dazu gegeben?

      • Antworten
        Laura dS
        7. August 2016 um 13:07

        Ja genau

  • Antworten
    Christa
    6. Februar 2016 um 12:44

    Extrem lecker!!! Hab ihn schon sehr oft gebacken, auch schon mal mit Heidelbeeren (passt super) und heute werde ich ihn mit Himbeeren probieren 🙂 meine Kleine freut sich schon! Danke für das Rezept!!!

    • Antworten
      gfra-admin
      6. Februar 2016 um 14:09

      Seh ich auch so – und viel weniger mächtig als Cheesecake 🙂

  • Antworten
    Michael
    12. August 2014 um 6:42

    Hab den Kuchen zum Wochenende nachgekocht bzw gebacken.Ist genial lecker geworden! Da ich aber leider keine Pie-Form hatte, hab ich Kurzerhand eine Pfanne (mit Metalgriff) genommen. Also der Pie kommt auf die Lister meiner Lieblingskuchen. Danke

  • Antworten
    Michael
    7. August 2014 um 10:09

    Cooles Rezept, werd gleich mal eine Form kaufen und zum Wochenende mal nachbacken! Danke

  • Antworten
    Juliane
    16. Februar 2014 um 14:06

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Der Pie schmeckt wahnsinnig lecker. Habe nach dem Abkühlen ein Topping aus Erdbeersosse draufgegeben. Schmeckt hervorragend. Wird nun eins meiner Lieblingsrezepte!!!

  • Antworten
    Judith
    10. November 2013 um 20:54

    Mein zweiter Pie – und ich bin begeistert. Sehr lecker, nicht so süß – ich werde weitere Rezepte probieren. Danke!

  • Antworten
    Laura
    20. März 2013 um 20:17

    Hi habe diesen Pie heute zum ersten Mal gemacht (ist gerade im Ofen) mal sehen wie er wird. Die Füllung schmeckt schon mal gut 🙂
    Lg, Laura

  • Kommentieren