Salat & Dressings/ Unterwegs

#traveltUeSdAy: Biancas (und Jamies) Mad Dog Salad

Mad Dog Salad von Jamie Oliver

Eine köstliche Kombi aus kalt und warm, knusprig und cremig: Bianca von Elbcuisine hat euch diesen Mahlzeitsalat mit Avocado, Tortilla Chips, Käse, Kernen und frischem Salat zum Travel Tuesday mitgebracht. Er stammt im Original von Jamie Oliver.

Kennt ihr das? Zu manchen Leuten hat man sofort einen Draht  – bei anderen findet man den nach Jahren nicht… Nun, Bianca gehört bei mir sowas von in die erste Kategorie! Wir haben uns bei einigen Foodbloggerevents getroffen und immer unendlich viel zu quatschen gehabt. Bianca ist so herzlich und entspannt, und das trotz ihres vermutlich nicht gerade entspannten Alltags: Sie ist Mutter von zwei Jungs, kocht in ihrem Blog ELBCUISINE familiengerecht-lecker,  bei ELBGESUND bewusst-leicht und führt mit ihrem Mann die Agentur ELBFISCHE. Dort promotet sie unter anderem die Kochbücher von Jamie Oliver und so ist auch das Foto unten entstanden. Hach, würdet ihr Jamie nicht auch mal gerne live treffen???

Was mich mit Jamie Oliver verbindet

Cool, dass ich euch meine Geschichte vom Reisen & Essen in den USA erzählen darf! Mein Lieblingskoch Jamie Oliver, zu dem ich eine ganz besondere Beziehung habe, hat unter seinen 22 Büchern auch ein Kochbuch zu den USA*. Aus diesem habe ich euch ein tolles Rezept für diese schöne Aktion mitgebracht und es passt zu meinem Urlaub in den USA.

Bianca von Elbcuisine mit Jamie Oliver

Bei Jamie mag ich besonders seine verrückten Rezeptnamen – wie den MAD DOG SALAD, ein Salat mit gebratener Avocado. Habt ihr schon mal Avocado warm gegessen? Nein? Na, dann wird es höchste Zeit. Der Salat kam zu diesem Namen, weil sich der vierbeinige Gehilfe des Schafzüchters,  bei dem Jamie in Arizona zu Besuch war, darüber her machen wollte: Ein verrückter Hund! Ich würde sagen, ein schlauer Hund – schließlich ist Avocado so gesund!

Cremige Avocado, knusprige Tortillachips und frischer Salat – das klingt doch nach einer perfekten Kombination?! Also sofort ausprobieren!!

Mad Dog Salad von Jamie Oliver

Die Verbindung zu meinem Urlaub in den USA kommt übrigens auch über die Avocado. Mein Schwager wohnte viele Jahre in den USA (in Atlanta) und als wir ihn besuchten, hatte ich vorab große Angst kugelrund wieder zurückzukommen, weil ich mich nur von Chips und Cola ernähren könnte. Weit gefehlt! Unser Ferienhaus in Florida am Santa Rosa Beach hatte einen genialen Mixer, besser als mein Vitamix zuhause. Und so aß ich morgens statt zuckersüßer Cereals eine grüne Bowl: Avocado gemixt mit Banane und etwas Spinat getoppt mit Nüssen, Kokoschips und Kakaonibs – der perfekte Start in den Tag!

Ferienhaus in Florida Bianca von Elbcuisine beim Urlaub in Florida

Der Urlaub war natürlich ein Traum, das seht ihr auch auf meinen Fotos. Ein traumhafter Strand mit einer wunderschönen Ferienanlage unweit entfernt. Das Wasser war so herrlich klar und warm. Da kommt sofort die Sehnsucht nach einem neuen Urlaub – in diesem Sinne Travel Tuesday!

Mad Dog Salad nach Jamie Oliver

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
Salat American
Von gfra Ergibt: 4 Portionen

Eine köstliche Kombi aus kalt und warm, knusprig und cremig: Bianca von Elbcuisine hat diesen Mahlzeitsalat mit Avocado, Tortilla Chips, Käse, Kernen und frischem Salat zum Travel Tuesday mitgebracht. Er stammt im Original von Jamie Oliver.

Zutaten

  • 3 Avocados
  • Olivenöl
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Kreuzkümmelsamen
  • 2 große Handvoll Tortilla-Chips
  • 1 frische Handvoll frisch geriebener Cheddar
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 4 große Handvoll gemischte interessante Salatblätter, gewaschen und trockengeschleudert
  • 1 Handvoll Sprossen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Chili, entkernt und in Würfel geschnitten

Zubereitung

1

Den Backofen auf höchster Stufe vorheizen. Die Avocados halbieren und entsteinen. Die Hälften schälen, in eine ofenfeste Form legen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Reichlich salzen und pfeffern und mit einer kräftigen Prise Kreuzkümmelsamen bestreuen. Durchmischen, bis die Stücke gleichmäßig überzogen sind, dann im vorgeheizten Ofen etwas Farbe annehmen lassen. Das dauert etwas 15 Minuten.

2

Inzwischen schon mal die Tortilla-Chips präparieren: In eine zweite ofenfeste Form füllen und den Cheddar, die Pinien- und die Kürbiskerne darüber verteilten. Etwa 4 Minuten, bevor die Avocados fertig sind, die Chips ebenfalls in den Ofen schieben. So hat der Käse genügend Zeit zu schmelzen und die Kerne werden leicht knusprig.

3

In einer Schüssel die Salatblätter und die Sprossen mischen. Mit dem Zitronensaft und der dreifachen Menge Olivenöl beträufeln. Nicht zu sparsam salzen und pfeffern und dann rasch gründlich durchmischen. Das Dressing soll die Blätter zuletzt gleichmäßig überziehen.

4

Die beiden ofenfesten Formen aus dem Ofen holen. Die Tortilla-Chips auf eine Platte oder einzelne Teller geben. Die Avocadostücke längs in Spalten schneiden oder zerpflücken und über den Chips verteilen. Schließlich den frisch angemachten Salat darauf anrichten. Dann fehlen nur noch die Chili-Würfel – mehr oder weniger, je nach Geschmack.

*Amazon-Sponsorlink

Möchtest du wissen, welche Blogger sonst noch beim Travel Tuesday mitmachen, wohin in den Staaten die Reise(n) gehen und auf welche Rezepte du dich freuen kannst? Dann schau in diesen Artikel!

3 Kommentare

  • Antworten
    Florida Orange Bread zum #traveltUeSdAy - Küchenmomente
    10. Oktober 2021 um 13:43

    […] 6. Juli: Bianca von ELBCUISINE mit Mad Dog Salad nach Jamie Oliver […]

  • Antworten
    Marcus
    13. Juli 2021 um 9:37

    Den Jamie-Hype versteh ich ja nicht so ganz (ist wohl ein Frauen-Ding!)… Aber manche Rezepte sind trotzdem gut.

  • Antworten
    Karin
    8. Juli 2021 um 8:17

    Hach, Jamie… Das Kochbuch habe ich auch, mache viel daraus!

  • Schreibe einen Kommentar zu Florida Orange Bread zum #traveltUeSdAy - Küchenmomente Kommentar verwerfen

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!