Green Jello Mold (Götterspeise Nashville Art)

Götterspeise, Hüttenkäse, Ananas - "Mold"-Desserts mit Gelatine sind in den USA sehr beliebt. Hierzulande wird Ihre Auswahl beim Nachkochen jedoch eingeschränkt, da es die meisten Jell-O-Sorten nicht gibt.

Zutaten

2 Pakete grüne Götterspeise
1 Päckchen Hüttenkäse
1 kl. Dose Ananas

portionen ergibt 6 - 8 Portionen

 
 

Zubereitung

Hüttenkäse in einem Sieb mit Wasser abspülen (sonst wird das Dessert zu milchig) und gut abtropfen lassen, evtl. mit einem Papiertuch abtupfen. Ananas in einem Mixer kleinhacken (crushed) und die Flüssigkeit abgießen, ebenfalls etwas abtupfen. Götterspeise mit der entsprechenden Menge Zucker nach Vorschrift kochen, aber mit etwas weniger Flüssigkeit, damit er richtig fest werden kann. Hüttenkäse und Ananas unterziehen und in eine Form geben. Im Kühlschrank kaltstellen. Wenn die Masse schon etwas erkaltet ist, alles nochmals umrühren, damit die Ananas und der Cottage Cheese nicht nur am Boden kleben. Später stürzen.
Noch ein Rezept von Ute, die dazu schreibt: "Eine damalige Schwägerin von mir arbeitete in einer Bank-Cafeteria und brachte öfter diesen Pudding mit nach Hause. Er ist leicht nachzukochen und im Sommer herrlich erfrischend." Für Jello Molds gibt es in den USA unzählige Rezepte - manchmal mit frischem Obst, oft mit Whipped Topping, gelegentlich sogar mit Majo-Dressing! Eine Sammlung solcher Rezepte können Sie bei Creative Homemaking als PDF herunterladen.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,00/5 Sternen von 3 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 727 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.