Gingerbread Cookies (Lebkuchen-Plätzchen)

Diese Plätzchen aus würzigem Lebkuchenteig steche ich immer als "Gingerbread Men" aus, also kleine Männlein-Figuren. Um den Rand kommt ein Strang dicker Zuckerguss, als Augen klebe ich Liebesperlen auf. Bei den Kids sehr beliebt!

Ginger Bread Men

Zutaten

300 g Mehl
1 TL Zimt
etwas gem. Ingwerpulver
Prise Muskatnuss und Nelken
Prise Salz
180 g Butter
120 g Zucker
100 g Rübenkraut (Zuckerrübensirup)
1 großes Ei
1 TL Natron

portionen ergibt etwa 24 Stück

 
 

Zubereitung

Mehl, Gewürze und Natron in einer Schüssel vermischen. Butter, Zucker und Rübenkraut in einem Topf erhitzen, bis sich alles gelöst hat, etwas abkühlen lassen. In die Mehlmischung schütten, Ei dazugeben und alles gründlich mit den Knethaken vermischen. Teig noch warm zwischen Klarsichtfolie einen halben Zentimeter dick ausrollen auf Plätzchenbleche legen und mindestens zwei Stunden gut kühlen. Dann Figuren ausstechen, Reste erneut ausrollen und ebenfalls Plätzchen ausstechen. Lebkuchen-Plätzchen bei 175 Grad etwa zehn Minuten lang backen.
Danke an Petra für das tolle Foto!
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,91/5 Sternen von 11 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 8.838 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

5 Kommentare

  1. Daniela sagt:

    Hallo,
    Ich habe noch eine Frage. Lässt sich dieses Rezept auch für ein Lebkuchenhaus verwenden?

  2. Daniela sagt:

    Toll, habe die Gingerbread Cookies dieses Jahr zum ersten Mal gebacken und bin begeistert. Super Rezept!

  3. Mauselinchen sagt:

    Vielen Dank fuer das einfache Rezept.
    Das sind kleine nette Mitbringsel und ich freue mich jetzt schon auf die leuchtenden Augen!

  4. Sabina sagt:

    Super einfach und lecker..und mit hellem Sirup und Vanille Aroma, z.B. als Engel ausgestochen, eine weitere Variante 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.