Brotrezepte/ Hefegebäck

Sweet Bread (süßes Weißbrot)

Dieses Rezept hat mir Nike geschickt. Es stammt von ihrer Freundin Karen aus Buffalo, NY. Diese backt das Brot gern zu Thanksgiving, Christmas und anderen Feiertagen.

Sweet Bread (süßes Weißbrot)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,91/5 Sternen von 11 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 2 kl. Brote

Dieses Rezept hat mir Nike geschickt. Es stammt von ihrer Freundin Karen aus Buffalo, NY. Diese backt das Brot gern zu Thanksgiving, Christmas und anderen Feiertagen.

Zutaten

  • 2 Tassen Milch (450 ml)
  • 1/4 Tasse Butter (60 g)
  • 2 1/2 (zuerst) + 3-4 (später dazu) cups Mehl (375 + 450-550 g)
  • 1 Pack. Trockenhefe
  • 1/2 Tasse Zucker (115 g)
  • 1 Teel. Salz
  • 2 Eier
  • Crisco (Palmin) für die Schüssel
  • 1 Eigelb
  • Nach Wunsch: Rosinen, Philadelphia, Zimt, Nüsse, etc

Zubereitung

1

Milch und Butter erwärmen, bis letztere geschmolzen ist. 2,5 cups

2

Mehl, Hefe, Zucker und Salz mischen und mit dem warmen Milch/Butter-

3

Gemisch vermengen. Sehr gut mixen. 2 Eier hinzufügen, weiter gut

4

mixen. Jetzt kann man, wenn man möchte, zusätzliche Zutaten

5

hinzufügen (Rosinen, Philadelphia, Zimt etc. Das plain bread ist

6

allerdings schon an sich sehr lecker!)

7

3 cups Mehl nach und nach hinzufügen, dazwischen immer gut kneten.

8

In der Schüssel kneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Dazu muss man

9

weitere ½ - 1 cup Mehl hinzufügen. Den Teig in eine mit Crisco/

10

Palmin ausgeriebene Schüssel geben und umdrehen, so dass er von

11

allen Seiten gefettet ist. Zudecken und 1 Stunde ruhen lassen.

12

Den Teig in 2 gleichgroße Mengen teilen und zu zwei Laiben

13

(traditionell werden sie geflochten) verarbeiten. Nochmals abgedeckt

14

30 min gehen lassen.

15

Ofen auf 180°C vorheizen. Eigelb mit ein bisschen Wasser verrühren

16

und die Brote damit bestreichen. Auf mittlerer Schiene für 35-40 min

17

backen. Sie werden glänzend braun und klingen hohl, wenn man

18

draufklopft.

(insgesamt 3.303 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    Frank Vejvoda
    17. September 2013 um 7:11

    Hallo,

    das klingt ganz fantastisch :-), da bekomme ich schon am frühen Morgen Appetitt..

    Vielen Dank, für diese tolle Anregung, das werde ich gleich ausprobieren. Das Brotbacken gelingt mir schon ganz gut, mal sehen ob das Sweet Bread auch was wird ;.)

    LG Frank

  • Kommentieren