Cookies & Plätzchen/ Popcorn

Popcorn Cookies (Kekse mit Popcorn)

USA-rezept für Popcorn Cookies

++ Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit popcorn.org und enthält Werbung. ++

Karamellig-süßer Teig mit knusprigen Popcorn-Stücken drin: Diese Kekse sind superlecker und schnell gemacht, weil man nicht einmal Kühlzeit einhalten muss. Ich greife oft auf dieses Rezept zurück, wenn bei mir einfaches oder karamelliges Snack-Popcorn übrig geblieben ist. Oder ich einfach akuten Popcorn- oder Cookiehunger habe!


Popcornmais – eine spezielle Maissorte aus den USA

Was ich lange nicht wusste: 1) mit dem ur-amerikanischen Snack Popcorn kann man wunderbar backen und 2)  Popcornmais ist kein “normaler” Zucker- oder gar Futtermais, der einfach durch die Art der Zubereitung zum Platzen gebracht wird. Stattdessen handelt es sich um eine spezielle Sorte mit besonders dicker Hülle. Beim Erhitzen baut sich im Inneren dieser Maiskörner Druck auf (das passiert bei Zuckermais z.B. nicht) und schließlich schießt der stärkehaltige Kern quasi explosionsartig heraus. Das ergibt die typische “Wolkenform”.

Das weltweit bedeutendste Anbaugebiet von Popcorn- Mais ist der sogenannte Corn Belt der USA. Das sind neun Staaten des Mittelwestens von Michigan über Illinois bis nach Nebraska. Der dort erzeugte  Popcornmais ist nicht gentechnisch verändert und war es auch nie. Auf den Packungen mit Popcornmais (der auch in D fast ausschließlich aus den USA stammt) heisst das oft “GMO free” – GMO steht für genetically modified organism. Und während Futtermais aus den Staaten tatsächlich durch GMO zB. resistenter gegen Krannkheiten gemacht wird, ist das bei Pocornmais tabu.


Popcorn in der amerikanischen Küche

Popcorn – ein Snack mit langer Tradition in den USA

Popcorn ist keine Erfindung der Neuzeit – im Gegenteil. Schon die mittelamerikanischen Ureinwohner kannten die geplatzen Maiskörner, die durch explosionsartige Ausdehnung von Wasser und Stärke beim Erhitzen entstehen. Popcorn selbst herzustellen ist ganz einfach – zum Beispiel mit den USA-Popcorn-Rezepten in dieser Kategorie des Blogs. Ich habe sowohl süße als auch pikante Rezepte und sogar einen Popcorn-Macher getestet.

In den USA ist Popcorn als Snack seit etwa 1880 sehr beliebt. Damals schon zogen Straßenhändler mit dampf- oder gasbetriebenen Popcorn-Apparaten zu Volksfesten. Der Popcornverbrauch stieg in den folgenden Jahrzehnten ständig an – bis das Fernsehen sich durchsetzte, die Besucherzahlen im Kino zurückgingen und damit der Verzehr des klassischen Kinosnacks. Wettgemacht wurde das durch die Erfindung der Mikrowelle und des Mikrowellen-Popcorns: Beutel einlegen, platzen lassen, fertig. Heute nascht jeder Amerikaner durchschnittlich 47 Litermaße Popcorn pro Jahr – und zwar nur selten süßes Popcorn, wie wir es kennen, sondern gesalzenes, gebuttertes. Mehr Pop Corn Facts habe ich übrigens in diesem Popcorn-Artikel schon mal zusammen getragen!

USA-Rezept für Popcorn Cookies

Popcorn werde ich wohl in alle Ewigkeit mit Kindergeburtstagen assoziieren: Eine Bande von Jungs und Mädchen belagert den Herd, wo die Popcorn-Körner in einem Riesentopf mit Glasdeckel vor sich hinknallen. Am Ende noch etwas Karamel drüber (Rezept hier)  –  fertig! Doch seit die Ära der Kindergeburtstage vorbei ist, gibts bei mir kaum noch Popcorn, ist mir jüngst aufgefallen. Warum eigentlich nicht? Popcorn ist ein günstiges Vergnügen und ein kalorienarmer Snack, wenn man auf das Karamel verzichtet. Das kann man machen (tue ich auch oft), muss man aber nicht – dann steigert man stattdessen das Popcorn-Erlebnis, indem man es als mal-knusprig-mal-weiche-Kugel in buttrig-vanilligen Keksteig einbackt!

USA-Rezept für Popcorn Cookies

Popcorn Cookies (Popcorn-Kekse)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
Backen American
Von gfra Ergibt: 12 Stück

Karamellig-süßer Teig mit knusprigen Popcorn-Stücken drin: Diese Kekse sind superlecker und schnell gemacht. Das Rezept habe ich abgewandelt von Deb Perelmanns Smitten Kitchen Cookbook.

Zutaten

  • 1 Packung Chio Mikrowellen-Popcorn Karamel (oder 50 g Popcornmais und 1 EL Öl)
  • Für den Teig:
  • 115 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g weißer Zucker
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 gute Prise Salz
  • 1 Ei
  • 160 g Mehl
  • je 1/4 TL Backpulver und Natron

Zubereitung

1

Das Mikrowellen-Popcorn nach Vorschrift zubereiten - alternativ das "normale" Popcorn in einem großen Topf mit etwas Öl bei mittlerer Hitze rösten. Dabei häufiger schütteln, auch wenn die Körner zu platzen beginnen. Beim Garen den Deckel nicht ganz aufsetzen - also einen kleinen Spalt lassen, dann kann der Dampf entweichen und das Popcorn wird knuspriger. Popcorn auf einem Blech ausbreiten und abkühlen lassen.

2

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

3

Die Butter mit den Zuckersorten, dem Salz und der Vanille etwas schaumig rühren, das Ei gründlich einarbeiten, dann das Mehl und das Backpulver nur noch kurz, so dass sich ein glatter Teig ergibt. Mit einem Kochlöffel etwa 50 bis 60 g Popcorn (3 - 4 Tassenmaße) unterheben - dabei dürfen die Körner ruhig etwas kleiner zerbrechen. Am Ende sollten alle Körner von etwas Teig bedeckt sein.

4

Mit einem Eisportionierer je sechs Teigkugeln mit großem Abstand auf das Blech setzen. Jeweils etwa 12 - 13 Minuten auf der mittleren Schiene hellbraun backen. Noch eine Minute auf dem Blech belassen, dann auf ein Rost zum Abkühlen geben.

5

Am besten ganz frisch verzehren.

Notizen

Hat man die Zeit, die "Teigkugeln" eine halbe Stunde zu kühlen, laufend die Kekse weniger breit. Die Backzeit verlängert sich dann um eine gute Minute. 

 

 

Keine Kommentare

Kommentieren

Join the USA-K family…

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!