Aktuelles/ Grusel-Essen/ Halloween

Halloween: Schnelle Grusel- & Dekoideen

Halloween-Rezepte und Dekoideen

USA-Fans sind meist auch Halloween-begeistert, kein Wunder: Es macht eine Menge Spaß, Kürbisse zu schnitzenGrusel-Food zu fabrizieren und für Groß und Klein eine Halloween-Party zu veranstalten. Dass in meiner unmittelbaren Nähe – der Nachbarstadt – ein riesengroßer Halloween-Fan wohnt, habe ich jetzt für diesen Artikel genutzt: Ina Hanack hat für mich einen Tisch schön “spooky” gedeckt, einige nette Dekoideen umgesetzt und das Ganze mit US-Süßigkeiten und Kosmetika dekoriert: Orangen Kitkat-Riegeln, orangen Cereals, orangen Stiften, Servietten und knallrotem Vampire Blood, äh, Handseife von Bath and Body Works.

Inas Dekoideen sind ganz einfach umzusetzen: Für das schwarze Haunted Halloween Haus hat sie ein ganz normales Vogelhaus mit Sprühfarbe schwarz lackiert. Obenauf werden Blätter und Moos geklebt und ebenfalls schwarz lackiert. Eine Plastikkette mit Mini-Kürbissen verziert den Dachfirst, gruselige Motive von Halloween-Servietten (Skelette, Schädel) die Türen und Fenster. Zuguterletzt werden noch einige plastische Krabbeltiere obenauf gesetzt  und etwas “Spinnenweben” darüber dekoriert. Diese “Spinnenweben” (“Gibt es in jedem Warenhaus mit Halloween-Deko, ist überhaupt nicht teuer und sehr ergiebig”) hat die 39-jährige auch für den Zaun verwendet, der eigentlich nur aus stabiler schwarze Pappe (oder Moosgummi) besteht. Die Grabsteine davor sind aus Stypropor zurecht geschnitten. Graue Farbe sorgt für das steinerne Aussehen, als Verzierung dienen Karton-Ornamente wie Fledermäuse oder Krähen. Die dicke Spinne entsteht, indem man einen zylindrischen Körper mit Pfeifenputzern umwickelt, Glasaugen und Pfeifenputzer-Spinnenbeine anklebt.

Und was gibt es zu essen bei einer Gruselparty? Ideen für Grusel-Food und Halloween-Spezialitäten habe ich für euch zusammengestellt, Inas Rice Crispy Treats mit Frosting-Deko findet ihr hier.

(insgesamt 2.371 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Gamer
    17. Oktober 2013 um 23:20

    Ich muss mir dieses Jahr auch etwas originelles ausdenken. Vielleicht inspiriren mich Ihre Vorschläge. meine Tochter ist da sehr beanspruchend. 😉

  • Antworten
    Nati
    15. Oktober 2013 um 6:21

    Oh das ist super. An so ein Haunted House hab ich noch gar nicht gedacht. Klasse. Jedes Jahr verwandelt sich unser Bereich vor der Türe zum Gruselspass für die Kinder hier. Sehr Schade, dass das nicht mehr Leute machen. Den Kindern macht es tierischen Spass 🙂

  • Kommentieren