Kuchen

Angel Food Cake (Baiserkuchen)

Angel Food Cake (Baiserkuchen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,63/5 Sternen von 8 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 16 Stück

Angel Food Cake ist ein sehr luftiger, fast schneeweißer Kuchen, Baiser nicht unähnlich - daher wohl der Name. Die Herstellung ist nicht ganz unkompliziert.

Zutaten

  • 125 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 10 Eiweiß, Zimmertemperatur
  • 1/2 gestr. TL Weinsteinsäure (gibt es in der Apotheke)
  • 1/2 Paket Vanillezucker
  • 200 g Zucker
  • einige Tropfen Bittermandelaroma

Zubereitung

1

Ofen auf 175 Grad vorheizen. In einer Schüssel Mehl und 75 g Zucker dreimal sieben (in diesem Fall wirklich notwendig!).

2

In einer großen Schüssel die Eiweiß sehr steif schlagen, dabei Weinsteinsäure, Vanillezucker und nach und nach die weiteren 200 g Zucker zugeben. Zuletzt zwei/drei Tropfen Mandelaroma unterrühren. Die Masse muss sehr fest sein. Mit einem Schneebesen (nicht mit dem Mixer) vorsichtig Mehl-Zucker-Mischung unterheben, nicht schlagen, sonst fällt der Eischnee zusammen.

3

In einer großen, gefetteten und bemehlten Springform oder Rodonform (eine Angelfood-Form hat innen noch eine Art "Schornstein", aber diese Formen bekommt man hier nicht) 45 bis 50 Minuten backen.

4

Form etwas auskühlen lassen und bis zum völligen Auskühlen auf den Kopf stellen. Kuchen erst dann entnehmen.

Notizen

Als Topping für Angelfood Cake eignen sich Erdbeerstücke mit etwas Zitronensaft und Süßstoff. Foto © David Smith - Fotolia.com

(insgesamt 10.752 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    Kaffee14
    18. Juni 2011 um 19:00

    Zum Probieren habe ich erst mal ein halbes Rezept gemacht, war wohl ein Fehler, ist schon aufgegessen!

    Ich habe statt Weinsteinsäure etwas Zitronensäure genommen.

    Der Kuchen ist super fluffig geworden, ich habe ihn mit Erdbeeren und Schlagsahe serviert.

  • Kommentieren