Desserts/ Erdnussbutter

Frozen Peanut Butter Chocolate Cups (Erdnussbutter-Halbgefrorenes)

Rezept für Frozen Snickers Dessert / Erdnuss-Schokoeis

Dieses Halbgefrorene ist quasi Snickers in Eisform – aber leckerer und viel günstiger. Ich serviere das Dessert in kleinen Gläschen.

Eva von Ich muss backen nennt diese süße Sünde Erdnussbutter-Oreo-Desserts im Glas, ich sage Frozen Snickers dazu. Denn genauso schmeckt es: Cremige Erdnussbutterschicht, köstliche Schokoganache und ein bisschen Crunch von Erdnüssen und Oreos. Anders als Eva aber portioniere ich das Halbgefrorene extrem sparsam, denn diese Töpfchen sind seeeehr mächtig – wie ein Snickers eben. Wo Eva in ihrem Rezept acht Portionen bekommt, habe ich mit der halben Zutatenmenge zehn Gläschen befüllt – und glaubt mir, die sind groß genug. Erst recht, wenn man sie nach einem Festmenü auf den Tisch bringt. Ansonsten aber unbedingte Nachkochempfehlung – die Gläschen sehen toll aus, sind ganz einfach gemacht und lassen sich wunderbar vorbereiten.

Frozen Peanut Butter Chocolate Cups (Erdnussbutter-Halbgefrorenes)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,67/5 Sternen von 6 Besucher/n bewertet)
Loading...
Dessert American
Von gfra Ergibt: 10 - 12 kl. Gläschen

Quasi Snickers in Eisform - aber leckerer und viel günstiger. Ich serviere das Dessert in kleinen Gläschen.

Zutaten

  • Für die Erdnusscreme:
  • 125 g Frischkäse, vollfett
  • 125 g Erdnussbutter
  • 50 g brauner Zucker
  • 150 ml Sahne
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Für die Schokoladenganache:
  • 80 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 100 ml Sahne
  • Sonstiges:
  • 8 Oreo-Kekse, zerbröselt
  • 2 EL gehackte Erdnüsse

Zubereitung

1

Frischkäse, Erdnussbutter und Zucker in eine Schüssel geben und etwa eine Stunde Temperatur annehmen lassen. Währenddessen 10 bis 12 kleine Gläschen bereit stellen und die zerbröselten Oreos darauf verteilen.

2

Frischkäsemasse mit dem Mixer glatt rühren, Vanillezucker und flüssige Sahne dazu mischen. Die Creme auf die Gläschen verteilen und diese in den Gefrierer stellen.

3

Kuvertüre in der Sahne schmelzen, gut durchrühren und dann jeweils gut einen Esslöffel der Schokoganache auf die angefrosteten Erdnussbutter-Desserts geben, mit gehackten Nüssen bestreuen. Gläschen in eine passende Backform oder Schüssel setzen, mit Alufolie oder Frischhaltefolie abdecken und einfrieren (bis zu vier Wochen).

4

Eine Viertelstunde vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen und leicht antauen lassen.

Vielleicht interessiert dich auch:

9 Kommentare

  • Antworten
    Peter
    3. April 2020 um 18:12

    Hallo,
    ich habe eine Frage zum Rezept: Soll der Schlagobers vor dem Mischen mit der Frischkäsemasse aufgeschlagen werden? Oder soll es flüssig beigefügt werden und dann die gesamte Masse noch weiter mit dem Mixer aufschlagen?
    Würde mich über eine Antwort freuen.
    Lg,
    Peter

    • Antworten
      gfra-admin
      3. April 2020 um 18:37

      Hallo, Peter – nein, die Sahne bleibt flüssig. Könnte ich aber auch mal deutlicher dazu schreiben 😉

  • Antworten
    Heike
    15. August 2019 um 10:54

    Das klingt sehr lecker und ich würde das die Tage gerne ausprobieren. Eine Frage, „Temperatur annehmen lassen“ heißt das einfach auf Zimmertemperatur erwärmen lassen ?

    • Antworten
      gfra-admin
      3. April 2020 um 18:37

      Genau!

  • Antworten
    Elke D.
    28. Dezember 2018 um 20:23

    Danke für das tolle Rezept! Ich werde es morgen für Silvester vorbeireiten.
    Jetzt habe ich allerdings noch eine Frage: Bei den Keksen, wird das das weiße Innere weggemacht und nur die Kekse alleine zerbröselt oder die Kekse im Ganzen?

    Ich wäre sehr dankbar für Hilfe!

    • Antworten
      gfra-admin
      28. Dezember 2018 um 21:59

      Ich habe das Innere mit zerbröselt!

  • Antworten
    Carolin
    30. Dezember 2017 um 15:20

    Oh sieht das lecker aus!

  • Antworten
    Eva
    28. Dezember 2017 um 20:10

    Du hast mein Erdnussbutter-Oreo-Dessert nachgemacht 🙂 ? Super, das freut mich! Mit der Portionsgroöße hast du völlig recht: Halb so groß wie bei mir reicht vollkommen aus. Mein Mann hat die großen Gläser mit Genuss verspeist; ich selber fand sie sehr mächtig – aber halt auch mächtig lecker 🙂 !
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch!
    Eva

  • Antworten
    Anna
    28. Dezember 2017 um 11:56

    Hey!
    Das klingt ja eigentlich ganz einfach. Bin grad auf der Suche nach einem geeignetem Dessert für die Silvesterparty… das kommt definitiv in die engere Auswahl 😉
    Danke!
    Anna

  • Schreibe einen Kommentar zu Anna Kommentar verwerfen

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!