Cajun-Küche/ Slowcooker

Creole Chicken (kreolisches Hühnchen)

Rezept für Creole Chciken aus dem Slowcooker

Dieses würzige Gericht mit typisch kreolischer Sauce aus Sellerie, Paprika und Zwiebeln lässt sich statt mit Schenkeln auch mit Hähnchenbrust zubereiten.

Staudensellerie, Paprika und Zwiebeln sind in den USA als “Holy Trinity of Creole Cuisine” – also heilige Dreifaltigkeit der kreolischen Küche – bekannt. Sie sorgen in der Tat für ganz viel typisches Aroma in diesem Slowcooker-Gericht. Allerdings hätte ich es nicht mit Hähnchenschenkeln kochen sollen – als es fertig war, bestätigte sich erneut, dass ich Fleisch am Knochen nunmal nicht gerne mag, obwohl es tatsächlich saftiger ist als Hähnchenbrust. Ich habe also Reis mit köstlicher, leicht scharfer Sauce gegessen und mein Mann hat sich über eine doppelte Portion Fleisch gefreut! Beim nächsten Mal nehme ich dann einfach Hähnchenbrust…

Für diejenigen unter euch, die tatsächlich immer noch keinen Slowcooker besitzen: Wenn Ihr das Gericht auf dem Herd gart, benötigt es etwa 45 Minuten auf kleiner Hitze in einem gut verschlossenen Topf. Zudem müsst ihr etwas Flüssigkeit, zum Beispiel Geflügelbrühe,  angießen.

Creole Creole (kreolisches Hühnchen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,10/5 Sternen von 10 Besucher/n bewertet)
Loading...
Hauptgericht American
By gfra Serves: 2 Portionen

Dieses würzige Gericht mit typisch kreolischer Sauce aus Sellerie, Paprika und Zwiebeln lässt sich statt mit Schenkeln auch mit Hähnchenbrust zubereiten. Und wer die Mengen verdoppelt, kann es statt im Mini-Crocky auch für vier Personen im 3,5-l-Topf zubereiten.

Ingredients

  • 50 g Staudensellerie, fein gehackt
  • 100 g Paprikaschote, rot, in Streifen
  • 2 Hähnchenschenkel mit Rückenstück, am Gelenk geteilt, ohne Haut
  • 1 EL Cajun-Gewürz (Salz, Pfeffer, Chili, Kreuzkümmel, Zwiebelsalz)
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 200 g Tomaten, reif, zerhackt
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Cayennepfeffer

Instructions

1

Sellerie- und Paprikastücke unten in den Slowcooker geben. Die vier Fleischstücke mit dem Cajun-Rub einreiben und obenauf legen.

2

Das Olivenöl in einem separaten Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin einige Minuten andünsten. Die Tomaten und das Tomatenmark dazugeben und kurz rösten. Pikant-pfeffrig abschmecken und über das Fleisch gießen.

3

Deckel aufsetzen und alles sechs Stunden auf Stufe LOW garen. Mit Reis servieren.

Notes

Was auch gut schmeckt: Scharfe Wurst - zum Beispiel Chorizo - in kleinen Würfeln von Anfang an mit in die Sauce geben.

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, klicke gerne auf die Teilen-Buttons unten oder hinterlasse einen Kommentar hier im Blog. Hast du ein amerikanisches Rezept von mir nachgekocht / nachgebacken? Dann zeig mir doch das Ergebnis - wenn du es mit dem Hashtag #usakulinarisch kennzeichnest, finde ich es ganz einfach.

4 Comments

  • Reply
    Volker Göbel
    1. Mai 2021 at 12:24

    Hallo,
    hört sich sehr lecker an, aber mit Hähnchenbrust für 6 Std. im Slow Cocker, die wird doch staub trocken, oder nicht?
    Deine Rezepte hören sich alle sehr lecker an und geben eine köstlichen Einblick in die amerikanische Küche.

    Gruß Volker

    • Reply
      gfra-admin
      1. Mai 2021 at 16:53

      Das kommt auch den Slowcooker an, Volker – in einem Moprhy Richards oder Russell Hobbs ist das eher zuwenig, in manchen Crock-Pot-Modell zuviel 😉

  • Reply
    Frank Winzer
    21. März 2021 at 15:16

    Klingt sehr lecker und kommt auf meine Liste zum nachkochen. Natürlich im Slowcooker.

  • Reply
    Vera Tolxdorff
    20. März 2021 at 17:34

    Die Rezepte sind toll, die herzhaften lachen mich besonders an.
    Zur Verlosung möchte ich mich sehr gerne hier anmelden, um eins der Kochbücher zu gewinnen.
    Greetings Vera

  • Leave a Reply