Cranberries

Cranberry-Rouladen

Rezept von USA kulinarisch ohne Foto

Cranberry-Rouladen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,00/5 Sternen von 2 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 6 Portionen

Cranberrys schmecken auch wunderbar in herzhaften Gerichten! Das beweist Daniela mit ihren Rouladen, die sie zum Blogevent Cranberries eingereicht hat. Bei ihr gab es Semmelknödel und Wirsing dazu - ein herrliches Herbstessen!

Zutaten

  • 6 Rouladen (ca. 1 kg)
  • 150 g getrocknete Cranberries
  • 150 g Baconscheiben
  • Hausmacher Senf (süßer Senf mit Meerrettich)
  • Cranberryfruchtaufstrich
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 100 ml Rotwein
  • 500 ml Brühe

Zubereitung

1

Zwiebeln hacken, Karotten, Lauch und Staudensellerie putzen und in grobe Stücke hacken.

2

Rouladen vorsichtig klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit je 1-2 TL Senf und Cranberryfruchtaufstrich bestreichen, mit 2-3 Scheiben Bacon und 2-3 TL getrockneten Cranberries belegen. Fest zusammen rollen und feststecken.

3

Die Rouladen in etwas Fett rundherum anbraten, aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Danach das Gemüse in etwas Fett glasig dünsten, mit dem Rotwein ablöschen und so lange weiterköcheln bis der Rotwein verdampft ist. Mit der Brühe ablöschen und die Rouladen zurück in den Topf geben. Ca. 1 ½ Stunden zugedeckt köcheln lassen.

4

Je nach Geschmack anschliessend die Rouladen aus dem Topf nehmen und dann die Sauce durch ein Sieb passieren und eventuell etwas binden.

(insgesamt 574 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren