Suppen/ Thanksgiving klassisch

Corn Chowder (Maissuppe)

Corn Chowder - Kartoffel-Maissuppe aus Neuengland

Falls ihr schon mal in Neuengland unterwegs wart, habt ihr auf den Speisekarten der Restaurants sicherlich einen „Chowder“ gesehen. Ich sage nur  Clam Chowder, für den die Stadt Boston berühmt ist! Chowder sind traditionelle amerikanische Suppen – von der sättigenden, sahnigen Art. Sie enthalten meist Meeresfrüchte oder Fisch und fast immer auch Kartoffeln und Sellerie. Newengland Style Chowder sind weiß, weil die Köche Sahne und / oder Milch benutzen. Die Manhattan Style Chowders kommen dagegen rot daher, weil sie tomatenbasiert sind.

Wer kein Fischliebhaber ist, der kommt in den echten Chowder-Genuss am besten mit diesem USA-Rezept für Corn Chowder. Diese Mais-Kartoffelsuppe schmeckt dezent-würzig und ist ganz einfach zu kochen.  Der süßliche Mais und der salzige Speck sind ein toller Kontrast – und ganz typisch amerikanisch.

Corn Chowder (Maissuppe)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,81/5 Sternen von 26 Besucher/n bewertet)
Loading...
Suppe American
Von gfra Ergibt: 4 Portionen

Ihr einzigartiges Aroma bekommt diese traditionelle US-Suppe durch die Kombination von süßem Mais und pikantem Speck. Auch als Partysuppe prima geeignet - oder als festliche Vorspeise zu einem Thanksgiving-Essen.

Zutaten

  • 75 g Schinkenwürfel
  • 3 EL Öl
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 100 g Staudensellerie, gehackt
  • 500 g Kartoffeln, geschält, nicht zu grob gewürfelt
  • 225 ml Wasser
  • 1 Dose Maiskörner (285 g Abtropfgewicht), abgegossen
  • 500 ml heiße Milch
  • etwas Zucker, Pfeffer und Salz
  • gekörnte Brühe, getr. Majoran
  • Kräuter zum Garnieren

Zubereitung

1

Schinkenwürfel in dem Öl knusprig braten, dann die Speckstückchen entnehmen und beiseite stellen.

2

Zwiebel und Staudensellerie im Speckfett glasig dünsten, Kartoffeln und Wasser dazugeben, würzen und weich kochen lassen. Das dauert etwa 15 bis 20 Minuten.

3

Maiskörner und Milch in die Suppe geben und erneut kurz köcheln lassen. Wer dickere Konsistenz möchte, kann jetzt den Pürierstab in die Suppe halten und sie etwas pürieren.

4

Kräftig abschmecken und zum Servieren mit Speckwürfelchen und Kräutern bestreuen.

Notizen

Wer auf Fisch nicht verzichten möchte: In den letzten 5 Minuten ein Lachsfilet (ca. 125 g) in der Suppe gar ziehen lassen und anschließend mit der Gabel zerzupfen. Dann aber bitte nicht mehr pürieren - wär doch schade um den schönen Fisch!

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, klicke gerne auf die Teilen-Buttons unten oder hinterlasse einen Kommentar hier im Blog. Hast du ein amerikanisches Rezept von mir nachgekocht / nachgebacken? Dann zeig mir doch das Ergebnis - wenn du es mit dem Hashtag #usakulinarisch kennzeichnest, finde ich es ganz einfach.

Vielleicht interessiert dich auch:

7 Kommentare

  • Antworten
    S. Bachmann
    15. November 2017 um 15:38

    Für wieviele Personen ist diese Vorspreise gedacht?

    • Antworten
      gfra-admin
      15. November 2017 um 17:24

      Steht das nicht unter dem Bild? 4 – 6 Portionen… 🙂

  • Antworten
    Mirjam
    23. November 2012 um 16:07

    Bei uns gab es gestern ein Thanksgiving Essen und als Vorspeise habe ich die Maissuppe gemacht. Einfach lecker!!!! Super Rezept!!

  • Antworten
    Anukin
    11. März 2011 um 19:21

    Ein großartiges Rezept, das gut satt macht und auch immer wieder aufgewärmt werden kann.
    Ein amerikanischer Bekannter ersetzt den Schinken durch gewürfeltes Hühnerfleisch, was ebenfalls sehr gut passt.

  • Antworten
    Petra
    23. August 2010 um 13:18

    Unheimlich lecker.
    Meine Kinder sind eigentlich eher Suppenmuffel, aber bei der hier kam sofort ein: Mach die wieder!
    Wir haben allerdings den Schinken weggelassen (weil ich grad keinen da hatte) und zwei frische Maiskolben gekocht und abgefieselt. Ist ja grade Saison.

  • Antworten
    cheers71
    25. November 2009 um 14:17

    einfach und echt lecker! man sollte allerdings nicht zuviel zum thanksgiving-menü kochen, da sich die gäste schon an der suppe satt essen! 😉
    danke für das rezept!

  • Antworten
    Caro
    27. November 2007 um 11:36

    Superlecker! Die Suppe ist bisher immer sehr gut angekommen bei allen unseren Thanksgiving-Partys!

  • Schreibe einen Kommentar zu cheers71 Kommentar verwerfen