Peanut Butter Chocolate Lava Cakes

Dieses Dessert läuft bei mir unter "Angeberrezept". Denn es sieht sowas von beeindruckend aus, ist aber wirklich einfach zu machen. Man kann es wunderbar vorbereiten und schiebt die Förmchen dann lediglich nach dem Hauptgang in den Backofen. Eine Viertelstunde später trägt man die Lava Cakes auf und erntet von seinen Gästen ein "Ahhh" oder "Oohh" - naja, wenn man nicht gerade Gäste wie meine Kinder und Mann hat, die Törtchen mit flüssigem Kern schon sehr oft essen durften und sie inzwischen langweilig finden ;-)
Wenn Ihr also noch einen beeindruckenden Nachtisch für Thanksgiving oder Weihnachten sucht: Das ist er - die Kombination flüssige Erdnussbutter, warmer Schokokuchen und eiskaltes Vanilleeis kommt immer gut an.

Zutaten

Kakaopulver und weiche Butter für die Förmchen
200 g Zartbitter-Schokolade
100 g Butter
3 Eier (Größe S oder M, sonst 2 Eier XL)
100 g feiner Zucker
40 g Mehl
8 - 10 TL Erdnussbutter (am besten gekühlt)

Zum Servieren:
8 - 10 Kugeln Vanilleeis
Schokosauce, Sahne, Erdnüsse

portionen ergibt 8 - 10 Förmchen (je nach Größe)

 
 

Zubereitung

Acht Timbale-Förmchen (oder hitzefeste gerade Gläser bzw. Tassen) mit weicher Butter gründlich ausstreichen und mit Kakaopulver (in ein Sieb geben) bestäuben.

Förmchen für Peanut Butter Chocolate Lava Cakes

Schokolade und Butter in einen Topf geben und bei sanfter Hitze schmelzen lassen, dabei gründlich rühren, wieder etwas erkalten lassen. Eier mit dem Zucker in einer separaten Schüssel gut schaumig rühren. Erst die Schokoladenbutter einrühren, dann vorsichtig das Mehl.

Den Schokoteig auf die Förmchen verteilen und diese dabei maximal 2/3 füllen, weil die Masse noch hoch steigt. Mit einem Teelöffel jeweils eine Portion Erdnussbutter obenaufsetzen und dann leicht hineindrücken, so dass man sie nicht mehr sieht. (An dieser Stelle kann man die Förmchen abdecken und in den Kühlschrank stellen, entweder einige Stunden oder auch über Nacht.)

Befüllte Förmchen für Peanut Butter Chocolate Lava Cakes

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Förmchen auf ein Backblech stellen und backen, bis die Oberfläche trocken aussieht, aber bei Druck noch leicht elastisch ist. Das dauert bei mittelgroßen Förmchen etwa 16 bis 18 Minuten. Die Zeit verkürzen, wenn es kleine Formen sind - die Zeit verlängern, wenn es große Formen sind und der Teig gut durchgekühlt ist.

Formen aus dem Backofen nehmen und eine Minute abkühlen lassen. Mit einem stumpfen Messer leicht um den Rand fahren, dann die Lava Cakes auf Dessertteller stürzen und möglichst sofort mit je einer Kugel Vanilleeis servieren.
Abgekühlt verfestigt sich die Füllung natürlich wieder - man hat dann eine Art Brownie mit Erdnussbutterfüllung. Schmeckt aber auch!
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 1.994 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  1. Sepi von Keyk sagt:

    Oh meine güte sieht das lecker aus!!

  2. mechanicmoth sagt:

    Wundervolles, einfaches Rezept! Vielen Dank für’s teilen, das wird nächste Woche gleich ausprobiert. ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.