Cinnamon bun flower („Zimtschneckenblume“)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

9 Kommentare

  1. CLAUDIA sagt:

    Sehr lecker, einfach unkompliziert.
    Toll abwandelbar nach geschmack. SALZIG Einmal ersetzte ich butter mit olivenöl dazu ein hauch oregano alten hartkäse daruntergehackt… Als füllung entweder tomaten sauce mit pizzakäse oder olivenöl parmesan zwiebeln thunfisch… MEGA lecker

  2. Lotta sagt:

    Ein absolut göttliches Rezept! Der Aufwand hat sich gelohnt!!

  3. Heike sagt:

    Das Rezept ist im Netz auch als „Brotblume“ unterwegs, mit rotem und grünem Pesto. Sieht auch sehr dekorativ aus. Die süße Variante kannte ich noch nicht, freue mich aber schon aufs ausprobieren! Vielen Dank dafür.

  4. SilviaRC sagt:

    Habe dieses Rezept auch im Facebook gefunden, aber auch mir ist Nutella zu heftig!
    Auch wenn meine Jungs es wahrscheinlich lieben würden! ;-))
    Habe es als Nussblume nachgebacken, aber auch als Mohnblume sicher oberlecker!
    Sieht toll aus, und macht nur ein bißchen mehr Arbeit!
    Tipp: ich lasse meine Hefeteige immer in der Micro gehen, bei kleinster Wattzahl, 3 bis 5 Minuten. Spart viel Zeit!
    Aber Achtung: in den USA scheinen die Microwellengeräte stärker zu sein, hier bitte kürzere Dauer einstellen!

    • gfra-admin sagt:

      Guter Tipp, SIlvia – ich bin da immer noch sehr altmodisch, was Hefeteige angeht: Ich stelle sie meist in einen „Sonnenfleck“ in der Küche, wenns denn gerade Sonne gibt!

  5. Mark sagt:

    Alter Schwede! Sehr gut gemacht. Tolle Bilder, klasse Rezept. Da kriegt man ja richtig Yamyam. Auch als „Hamburger“. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.