Peanutbutter Ice-Cream „Elvis“ (Erdnussbutter-Eis)

Dieses Erdnussbutter-Eis ist supercremig und stammt von einem Grundrezept der Ben & Jerry’s-Kette. Nach Elvis habe ich es benannt, weil meine Kinder es besonders gerne mit Bananenscheiben mögen – eine Kombination, die der King am liebsten als Sandwich verzehrte.

Peanutbutter Ice-Cream „Elvis“ (Erdnussbutter-Eis)

portionen ergibt 8 Portionen

Zutaten

Eismasse:
2 groß. Eier, sehr frisch
115 Gramm Zucker
250 ml Milch
400 ml Sahne
2 Essl. Erdnussbutter, gehäuft
zum Garnieren:
Bananenscheiben, Erdnüsse, Schokotropfen, Sahne
 
 

Zubereitung

Eier mit Zucker verrühren, langsam die eiskalte Milch und die gekühlte Sahne dazugeben. In eine weitere Schüssel die Erdnussbutter geben, zunächst etwas von der Eismasse darunter rühren, dann alles miteinander gut verrühren. Masse gut vorkühlen und dann in der Eismaschine gefrieren lassen.

Das fertige Eis mit Bananenstückchen und Nüssen garnieren – wer es elvismäßig üppig mag, auch noch mit Schokotropfen und Sahne.
Eigentlich ist bei uns niemand Elvis-Fan. Mann und Kinder hören Pop und Techno, Mutter schwankt wahlweise zwischen Klassik und Metal, am liebsten beides zusammen. Wenn ich auch Elvis' Musik nicht besonders mag und seine Filme schmalzig finde, so fasziniert mich doch seine Biographie: Wieder ein so Multitalent, dass sich auf tragische Weise selbst zugrunde gerichtet hat. Neben seiner Drogensucht waren seine Essgewohnheiten nicht unschuldig daran: Der späte Elvis aß nicht, er fraß - und zwar hauptsächlich Fettiges und Ungesundes. Außer der Kombination Erdnussbutter-Banane wird ihm übrigens auch die Richtung Erdnussbutter-Banane-Speck zugeschrieben!
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,69/5 Sternen von 26 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 6.310 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.