Leser fragen / antworten

Ist ein spezieller Tee für „Iced Tea“ nötig?

Ice Tea

Hallo,

ich hab kürzlich nach amerikanischen Rezepten für Iced Tea gesucht und bin auf viele „Original Southern Iced Tea“ gestoßen.  Alles nehmen entweder den Tee von Luzianne oder von Lipton.  Nun habe ich mal im Internet nach dem Tee gesucht. Auf den Packungen steht drauf „Specially blended for Iced Tea“.  Also, was das das heisst weiss ich selber, aber was bedeutet das genau? Wie wird der Tee verarbeitet? Und gibt es in Deutschland irgendeine Ersatzmöglichkeit?

Danke im Voraus,   MfG

Von: Melanie

Vielleicht interessiert dich auch:

5 Kommentare

  • Antworten
    brooke
    24. August 2013 um 12:44

    ich komme aus den USA Süden, und Iced Tea, ist einfach ganz normaler schwarzer Tee, manchmal mit Zitron, manchmal nicht.. (Manche Leute in Alabama brühen schwarzer Tee mit Earl Gray, aber ich habe das persönlich NIE gemacht…) Was ich hier in DE tue ist:

    2 Beutel von dieses Grüngold Büntigtee (schwarztee aber der schmeckt richtig gut)
    1 Beutel Pickwick Tee Zitrone
    (http://www.amazon.de/Pickwick-Zitrone-aromatisierter-Schwarztee-Teebeutel/dp/B000ZNN0WW) – aber man findet das auch im Laden wenn man rum sucht…

    Ich finde das schmeckt genauso wie zu Hause ohne spezielle Tee von den USA zu finden/kaufen. Man musst ein bisschen experimentieren für deine Behälter…meins ist nicht über groß und ich fand die 2 beutel schwarztee und 1 beutel zitron tee völlig ausreichend…vielleicht für dein’s würdest du mehr benutzen…genauso mit dem Zucker (persönlich ich finde viele Leute und Restauranten zu Hause benutzen viel zu viel Zucker…du willst es süß haben aber nicht eine Schichte von Zucker direkt auf die Zähne haben…)

  • Antworten
    Alex
    17. August 2013 um 16:27

    Also ich lebe in den USA, und es gibt hier viele verschiedene Varianten. Ich wuerde nie Lipton nehmen, der kommt immer bitter raus. Man nimmt fuer einen ganz normalen Iced Tea, einfach Schwarz Tee, und brueht den ganz normal auf, ich tu aber ein bis zwei extra Beutel rein. Dann waehrend der Tee noch heiss ist den Tee mit Rohrzucker, oder Honig suessen, dann erst Eiswurfel dazu, und im Kuhlschrank aufbewahren.
    Ich mach aber auch liebend gern einen Pfefferminz, echt erfrischend, oder Rotbusch, Gruenen, oder aber auch Chai, den verfeinere ich mit etwas Milch oder Sahne.

  • Antworten
    Mark
    5. August 2013 um 6:05

    Hier habe ich auf die Schnelle was gefunden.
    Ich habe hier immer die „cold brew“,konnte ich jetzt aber nicht finden.

    http://www.amazon.de/Tea-Bags-Regular-100-Sold/dp/B00A6Z8P06/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1375682265&sr=8-1&keywords=lipton+iced+tea

    Aber das ist genau das was Du suchst.

  • Antworten
    Odis Farrar
    3. August 2013 um 7:11

    ice tee in den USA ist mit schwarz tee gemacht

    5 bis 6 beutel in etwas wasser kratig kochen dan kaltes wasser und eiswurflen dazu mit zuger und zitrone abschmecken

  • Antworten
    Nini
    1. August 2013 um 21:03

    Hallo,

    ich weiß nicht ob du sowas in der richtung meinst

    Aber ich mach gerne Iced Tea mit grünem Tee oder schwarz Tee oder vielleicht auch andere Tees (ich hab andere noch nicht probiert). Brühe die normal auf und dann mach ich ganz viele Eiswürfel rein und lasse es im Kühlschrank schnell erkalten. Später serviere ich den Tee mit frischen Eiswürfeln, einem leckeren Fruchtsirup erstmal nicht zuviel da es vielleicht zu süß sein kann, oder du süßt es mit Honig oder gezuckerter Kondensmilch. Wenn du zum Beispiel irgendwie Grünentee gekühlt hast kannst du ihn mit ein wenig Honig süßen und gegebenenfalls ein paar leckere Früchte reinhauen. 😀

    Ich kenne sonst nur solche asiatischen Iced Tea.

    PS: Ich hab mal das Southern Iced Tea gegoogelt. Das könnte ja eventuell mit schwarzem Tee gemacht worden sein. Nur so als Vermutung. 🙂

  • Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!