Cheesecake Cake Pops (Grundrezept)

Diese "Cheesecake Cake Pops" in Cupcake-Form waren mein erster Cake-Pop-Versuch. Mit selbst gebackenem Kuchen (siehe andere Rezepte in dieser Rubrik) schmecken sie bestimmt noch besser :-)

Grundrezept Cake Pops

Zutaten

350 g fertiger Zitronenkuchen oder "Madeleines"
125 g Frischkäse
1 TL Vanilleextrakt (wer hat)
250 bis 300 g Kuvertüre (nach Wahl hell oder dunkel)
25 g Kokosfett

Sonstiges:
Streusel zum Verzieren
16 bis 20 Lollipop-Stiele oder Holzstäbchen
Styropor zum Einstecken

portionen ergibt 16 - 20 Stück

 
 

Zubereitung

1. Den Kuchen (auch trockene Kuchenrest vom Vortag lassen sich gut verwenden) mit den Fingern ganz klein in eine Schüssel krümeln. Den Frischkäse (am besten zimmerwarm) dazu geben und alles mit den Händen zu einer glatten Masse kneten.
2. Den "Teig" in walnussgroße Kugeln rollen. Die Kugeln auf eine mit Backpapier eckige Backform geben und für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
2a. Wer einen "Cake Pop"-Former benutzt, sollte nach 15 Minuten die Kugeln einzeln aus dem Gefrierer nehmen, in die Form pressen, die fertigen "Cupcakes" herausnehmen und diese nochmals 15 Minuten kühlen.
3. Während des Kühlens die Kuvertüre (es können auch zwei Sorten sein) im Wasserbad bei sanfter Hitze unter gelegentlichem Rühren schmelzen. Dabei das Kokosfett zugeben, damit der Überzug flüssiger wird,
4. Die Kugeln einzeln aus dem Gefrierer nehmen und je einen Lolli-Stiel hineinschieben. Die Kugeln in der Kuvertüre wenden, überschüssigen Überzug gut abtropfen lassen.
4a. Möchten Sie "Mini-Kuchen" herstellen, die geformten Teiglinge mit der Unterseite in dunkle Schokolade tauchen und fünf Minuten kalt stellen. Dann die Oberseite in helle Schokolade dippen.
5. Den noch weichen Überzug sofort mit Streuseln bestreuen. Die Kugeln zum Trocknen in das Styropor stecken.

Cake Pops Step by Step als Fotoanleitung


Cake Pops - Schritt 1 Cake Pops - Schritt 2 Cake Pops - Schritt 2a Cake Pops - Schritt 3

Cake Pops - Schritt 4 Cake Pops - Schritt 6

Die Cake Pops halten sich gut zwei, drei Tage im Kühlschrank. Variationen sind einfach: Schokokuchen zerbröseln, mit Mascarpone verrühren und mit Schokoglasur überziehen, Vanillekuchen oder Zitronenkuchen mit heller Schokolade...
Die in US-Rezepten vorgeschlagene "Golfballgröße" für Cake Pops finde ich zu groß - dafür sind mir die Teile zu mächtig. Die Pralinen(Trüffel-)größe halte ich für gerade richtig.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,84/5 Sternen von 25 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 5.280 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

4 Kommentare

  1. Sandra sagt:

    Super Rezept! Jetzt werden auch meine Cake Pops endlich so wie sie sein sollen 🙂

  2. Michelle sagt:

    Hi Zusammen!

    Frischkäse nehme ich für alle Frischkäsezubereitungen (Süsse und Salzige) PHILADELPHIA NATUR, der ist komplett neutral und alles GELINGT IMMER 🙂 frohes Backen! Wünscht Euch Michelle

  3. Mie sagt:

    Das Herstellen macht richtig Spass! 🙂
    Ich habe nach dem ersten Kühlen erst alle Stiele in die Kuvertüre getaucht und dann in die Bällchen gepikst, danach wieder gekühlt und erst dann mit Kuvertüre überzogen (so halten die Stiele besser, ohne sind bei mir einige einfache am Stiel runtergerutscht).
    Die Kinder lieben diese Pops! Was mir persönlich aber nicht schmeckt (hatte bei den Cupcakes dasselbe Problem): sämtliche Frischkäse-Sorten sind gesalzen, was dem Geschmack nicht zugute kommt, wie ich finde. Ist das nur mein persönliches Geschmacks-Empfinden und gehört sich so? Oder gibt es eine Frischkäsesorte ohne Salz?
    Freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Mie

    • Christine sagt:

      Hallo Mie,

      probiere mal laktosefreien Frischkäse, er schmeckt genauso, ist aber in der Regel ungesalzen.

      Viel Erfolg!
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.