Markiert: Esskultur

Beef 0

Hintergrund: Fleischkonsum in den USA

Die USA gelten als Nation der Fleischliebhaber – schon seit Cowboytagen. Und eine Nation der Fleischliebhaber sind sie nach wie vor: Jeder US-Bürger verzehrte 2004 fast 28 Kilo Rindfleisch, 21 Kilo Schweinefleisch und 26...

0

Picknick-Kultur in den USA

Wo sich eine spektakuläre Aussicht bietet, wo man gut rasten kann, da finden Sie in den USA meist auch ein Picnic Area – Bänke und Tische für’s Picknick. Die Amerikaner mögen Open Air Essen....

BBQ Smoker 1

Barbecue & Grillen in den USA

Barbecue (hier unsere Rezeptsammlung dazu) ist  in den USA ist mehr als nur eine Zubereitungsweise: Freizeitvergnügen, gesellschaftliches Ereignis, Feiertagsritual. Barbecue – kurz BBQ – mit Grillen zu übersetzen, ist zwar üblich, aber eigentlich falsch:...

0

Sandwich – belegte Brote auf US-Art

Die Übersetzung „belegtes Brot“ wird dem Sandwich nicht gerecht. Fleisch, Geflügel- oder Eiersalat, Gemüse und Salatblätter werden großzügig zwischen zwei Brotscheiben gepackt. Das Brot ist dabei meist weiches, ungetoastetes Weißbrot – Sandwich Bread heisst...

0

Hintergrund: Kochen wie die Cowboys

Zu Zeiten des Viehtriebs verpflegten sich die Cowboys des Westens aus dem Chuckwagon, der rollenden Feldküche. Ein typisches Mahl bestand aus einem herzhaften Eintopf mit Brot oder Biscuits, heißem Kaffee, vielleicht einem Pie aus...

2

Hintergrund: Chinesen in den USA

San Francisco hat die wohl bekannteste Chinatown, aber auch in anderen Städten wie New York, Chicago oder Honululu gibt es große chinesische Communities. Die Küche der asiatischen Einwanderer (hier unsere Rezeptauswahl) hat längst ihre...

0

Info: Frühstück in den USA

Das Frühstück in den USA fällt sehr individuell aus: Dem einen reicht ein Glas O-Saft mit einer Schüssel Getreideflocken, ein anderer mag schon Eier, Speck und Bratkartoffeln. In dieser Rubrik finden Sie daher Rezepte...

0

Info: Was ist ein Bagel?

Bagel stammen aus der jüdischen Küche und sind eine wahre Wohltat für Europäer, die das US-typische Papp-Brot einfach nicht mehr ertragen können. Die Hefeteig-Kringel werden süß oder herzhaft belegt und sind so richtig was...

2

Woher hat der Hot Dog seinen Namen?

Unverzichtbarer Bestandteil des amerikanischen Baseball-Rituals: Hot Dogs, ketchuptriefend, belegt mit Zwiebeln, Relish oder sogar Chili – siehe unsere Rezepte hier. Woher hat das Würstchen in der Semmel eigentlich seinen Namen? Lesen Sie das hier...

0

Woher kommt der Hamburger?

Eine Art Steak Tartar – rohes, gewürztes Hackfleisch – ist der „Urvater“ des heutigen Burgers, den es inzwischen in unzähligen Variationen gibt.

0

Popcorn in der amerikanischen Küche

Popcorn ist keine Erfindung der Neuzeit – im Gegenteil. Schon die mittelamerikanischen Ureinwohner kannten die geplatzen Maiskörner, die durch explosionsartige Ausdehnung von Wasser und Stärke beim Erhitzen entstehen. Popcorn selbst herzustellen ist ganz einfach...