Thanksgiving klassisch

German turkey stuffing (Truthahnfülle “deutsch”)

Rezept von USA kulinarisch ohne Foto

German turkey stuffing (Truthahnfülle “deutsch”)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,25/5 Sternen von 12 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: genug für 1 Truthahn

Das ist ein Rezept, das mir Günter zur Verfügung gestellt hat. An "hohen amerikanischen Feiertagen" überlässt der begeisterte Hobbykoch den Herd seiner Frau, da diese Amerikanerin ist und dann entstehen deutsch-amerikanische Gerichte wie diese Truthahnfülle mit Laugenbrezen, Mett und Pilzen.

Zutaten

  • 3 Laugenbrezeln
  • 2 Kaisersemmeln
  • 1 gr. Zwiebel, gehackt
  • 1 EL Butter zum Dünsten der Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/4 l Milch
  • 4 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Handvoll Champignons, blättrig geschnitten
  • 500 g Schweinemett

Zubereitung

1

Brot zerrupfen und in der Milch einweichen. Zwiebel in der Butter weichdünsten. Fleisch, Brotwürfel, Eier, Zwiebeln und Gewürze zu einer Masse vermengen und mit Salz, Pfefer und Kräutern nach Wunsch abschmecken.

(insgesamt 17.128 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

5 Kommentare

  • Antworten
    Felix
    7. Dezember 2016 um 9:59

    Hallo,habe einen 12 kg leichten Truthahn zu füllen. Komme ich mit den o. a. Zutaten hin oder muss ich verdoppeln? Liebe Grüße, Felix

    • Antworten
      gfra-admin
      7. Dezember 2016 um 10:35

      Ich würde das auf jeden Fall verdoppeln und den Rest (wenn es welchen gibt) separat in einerr Auflaufform fertig backen, schmeckt nämlich auch 😉

  • Antworten
    Wega
    22. November 2016 um 17:42

    Hallo, wir wollen dieses Jahr auch ein Thanksgiving Dinner zubereiten, die Füllung hört sich klasse an, nur eine Frage: reden wir hier von Zwiebelmett oder von Hackfleisch. Liebe Grüße

    • Antworten
      gfra-admin
      22. November 2016 um 18:15

      Von Schweinehack 😉

  • Antworten
    Keule
    6. Januar 2008 um 19:20

    Kurz und schmerzlos: Haben ein gutes Stuffing für unseren all weihnachtlichen Truthahn gebraucht und haben mit diesem einen Volltrefer gelandet. Einfach in der Zubereitung und einfach nur köstlich. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. An alle anderen: Auf jeden Fall ausprobieren!

  • Schreibe einen Kommentar zu Felix Kommentar verwerfen