Triple Lemon Cupcakes (Zitronen-Cupcakes)

von gfra-admin | veröffentlicht am 13. 04. 2018

Das sind meine neuen Lieblings-Cupcakes - sehr zitronig und nicht übersüß. Lemon Curd, ein herber Brotaufstrich aus England, lässt sich ganz einfach herstellen, am unkompliziertesten im Slowcooker! Die Cupcakes halten sich gut ein, zwei Tage im Kühlschrank und lassen sich daher prima vorbereiten.
Wer übrigens keine hohen, sondern eher niedrige Papierförmchen hat, bekommt etwa 16 bis 18 Cupcakes aus der Teigmenge. Die Creme reicht aber immer noch - sie ist reichlich bemessen

Zutaten

für den Teig:
115 g Butter, weich
125 g Zucker
1 Paket Vanillezucker
Abrieb einer Bio-Zitrone
Prise Salz
2 Eier
50 g Frischkäse
150 g Mehl
10 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron

für die Füllung:
12 TL Lemon Curd

für das Frosting:
80 g Butter (zimmerwarm)
80 g Puderzucker
2 EL Lemon Curd (oder engl. Zitronenmarmelade)
175 g Frischkäse, zimmerwarm (nicht fettreduziert)

ergibt 12 Stück

Zubereitung

Die Vertiefungen einer Muffinform mit Papierformen auslegen. Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) oder 160 Grad (Umluft) vorheizen.

Die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenabrieb mit dem Mixer sehr schaumig rühren. Nach und nach die Eier gründlich unterschlagen, dann den Frischkäse. Zuletzt Mehl, Backpulver und Natron kurz unterrühren, bis sich ein glatter Teig ergibt. Diesen in die Förmchen der Muffinform verteilen und etwa 20 Minuten im Ofen (mittlere Schiene) hellbraun backen. Auf einem Rost ganz abkühlen lassen.

Die Zutaten für das Frosting auf Zimmertemperatur kommen lassen. Dann die Butter mit dem Puderzucker sehr schaumig schlagen, etwa fünf Minuten. Erst Lemon Curd einrühren, anschließend esslöffelweise den Frischkäse - nicht zu lange schlagen, dann wird die Creme zu dünn! Das Frosting eine halbe Stunde im Kühlschrank etwas fester werden lassen.

Von den Cupcakes oben einen kleinen Deckel abschneiden (Anleitung hier) und mit jeweils einem Teelöffel Lemon Curd füllen.

Das Frosting in einen Spritzbeutel füllen und dekorative Tuffs auf die Cupcakes setzen, mit weiterem Lemon Curd oder Zuckerdeko verzieren.
Das Original dieses Rezeptes stammt von Moey's Kitchen - ein sehr empfehlenswerter deutscher Food-Blog!

 
ausgedruckt von www.usa-kulinarisch.de / © Gabriele Frankemölle