Sweet Potato Skins (gefüllte Süßkartoffeln) – Rezept Nr. 1000!

von gfra-admin | veröffentlicht am 11. 08. 2017

Ein "Tadaa" an mich selbst: Das hier ist Rezept Nummer 1000 in diesem Blog! Klingt viel? Naja, es bedeutet pro Woche etwa eines - da schaffen andere Blogger viel mehr! Allerdings halte ich das schon knapp 20 Jahre durch und habe immer noch Riesenspaß am Thema ;-) Falls ihr euch jetzt fragt, ob mir nicht langsam der Stoff ausgeht: Nö. Da draußen gibt es noch so unendlich viele Pies, Cookies und Schnecken, die gebacken werden wollen, neue Sandwich- und Burgervariationen, die ich belegen könnte, US-Restaurants, US-Ziele und US-Produkte, über die ich schreiben will - das reicht bis zur Rente und gaaanz weit darüber hinaus...

Rezept 1000 bei USA kulinarisch So, nun aber zu den Süßkartoffeln. Inzwischen liegen die ja in jedem Discounter-Gemüseregal (glücklicherweise!), aber ich (und die älteren Mitleser hier) erinnern sich vermutlich noch daran, dass man die beim Gemüsehändler bestellen musste, dafür zur nächsten Metro fuhr oder Bezugsquellen im ehemaligen Forum von USA-K austauschte: "Real hat im Moment welche"! Heute dagegen gehören die cremig-süßlichen Sattmacher sogar zum kulinarischen Standardprogramm jedes Burgerrestaurants (schmecken Süßkartoffelpommes nicht soviel geiler als jede normale Pommes??) - und erst recht zu meinem. Ich mag den milden Geschmack und ihre Vielseitigkeit - siehe hier. Noch dazu sind Süßkartoffeln reich an Kalium und Ballaststoffen und verursachen trotz ihrer Süße nur geringe Schwankungen im Blutzuckerspiegel (Quelle: Süßkartoffeln aus North Carolina). Aber am wichtigsten: Sie sind sowas von lecker! Die extrem süßen Zubereitungsarbeiten in den USA mag ich zwar weniger, dafür etwas herzhaftere umso lieber - wie bei diese gefüllten und überbackenen Knollen.

Zutaten

2 Süßkartoffeln, groß
20 g Butter, weich
100 g saure Sahne
100 g geriebener Cheddar (pikant, oder alter Gouda)
Salz, Pfeffer

ergibt 4 Portionen als Beilage

Zubereitung

Süßkartoffeln waschen. Mit einer Gabel einpieksen, mit Schale etwa 30 bis 40 Minuten (ja nach Größe) im Backofen bei 200 Grad gar backen, etwas abkühlen lassen.

Die Kartoffeln quer halbieren, das Innere mit einem Löffel so heraus kratzen, dass eine etwa 1/2 bis 1 cm dicke "Schale" übrig bleibt. Diese von außen mit etwas weicher Butter einpinseln.

Das übrig behaltene weiche Innere der Süßkartoffel mit saurer Sahne und der Hälfte des Käses zu einem Brei zerdrücken, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Püree in die "Schalen" verteilen, restlichen Käse obenauf streuen. Unter dem Ofengrill bei 225 Grad (oder auf der 2obersten Schiene bei Ober-/Unterhitze) überbacken, bis der Käse schmilzt und leicht braune Spitzen hat.


 
ausgedruckt von www.usa-kulinarisch.de / © Gabriele Frankemölle