Pasta-Gerichte

Spaghetti with meatballs (Spaghetti mit Hackbällchen)

Spaghetti with meatballs

Spaghetti with meatballs (Spaghetti mit Hackbällchen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,85/5 Sternen von 20 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 6 Portionen

Beiderseits des großen Teiches: Hackbällchen in Tomatensauce sind ein Lieblingsessen der (kleinen und großen) Kinder! Die Zubereitung ist zwar ganz einfach - aber ziemlich aufwändig. Ich nehme also immer gleich die doppelten Mengen und friere hinterher einen Teil ein. Das geht wunderbar!

Zutaten

  • für die Soße:
  • 1 gr. Dose Tomaten (800 ml)
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 1 gehackte Paprikaschote
  • 2 Döschen Tomatenmark (85 g), mit etwa 100 ml Wasser verdünnt
  • Prise Zucker, Salz, Pfeffer, Knoblauch, getr. Oregano und Basilikum
  • Für die Hackbällchen:
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 eingeweichtes Brötchen
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, getr. Oregano, Petersilie, Basilikum
  • Zum Servieren:
  • geriebener Käse (Parmesan, Mozzarella)

Zubereitung

1

Für die Soße Zwiebeln und Paprika in etwas Olivenöl andünsten, weitere Soßenzutaten dazugeben, würzen und eine Stunde köcheln lassen.

2

Währenddessen die Klößchen herstellen: Aus dem Hack, Brötchen, Ei und Gewürzen einen Fleischteig herstellen und mit den Händen in gut walnussgroße Kugeln rollen. In heißem Öl portionsweise knusprig braten, beiseite stellen. Bei sehr vielen Klößchen kann man diese auch auf ein Blech geben (mit Backpapier auslegen) und 20 Minuten in den Backofen (200 Grad Ober-/Unterhitze) schieben. Sie müssen nicht braun sein, nur zusammen halten.

3

Die Klößchen in die vorgegarte Sauce geben und eine weitere halbe Stunde zugedeckt simmern lassen. Zu Pasta servieren und geriebenen Käse dazustellen.

(insgesamt 19.226 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

7 Kommentare

  • Antworten
    Claudia
    16. Juli 2019 um 11:35

    ich nehme immer Salcicce um Hackbällchen zu machen. Meine Kinder lieben die Soße.
    Liebe Grüße

    • Antworten
      gfra-admin
      16. Juli 2019 um 13:54

      Auch ne gute Idee – wenn ich die hier mal kriegen würde 😉

  • Antworten
    Sugarmom
    17. September 2012 um 7:08

    Superleckeres Rezept, wurde sofort in mein Kochrepertoir übernommen 😉
    Die Soße ist wirklich spitze, da ich sie nochmal komplett durchpürriere bevor die Meatballs reinkommen, isst sie auch meine kleine Tochter sehr gerne.
    Und erinnert mich immer wieder an unseren USA-Urlaub……. schöööön :-)))))

  • Antworten
    Osteria
    20. November 2007 um 15:40

    Wer gerade kein altbackenes Brötchen hat, kann entweder Paniermehl nehmen oder auch eine rohe Kartoffel in das Hackfleisch reiben, macht die Sache auch schön locker!

  • Antworten
    Bastelbunny
    7. November 2007 um 15:22

    Mein Mann ist ein Ami und sagt, dass es sehr lecker schmeckt und fast so wie “daheim”! Nur die Meatballs müssten mehr gewürzt werden! Ich habe mich da eher an den deutschen Stil gehalten, aber beim nächsten mal wirds besser 🙂

  • Antworten
    gabi.admin
    6. Oktober 2007 um 14:03

    Naja, welche die zu italienischer Tomatensoße passen: Oregano, Thymian, Rosmarin, Basilikum. Aber du hast recht – ich habe das im Rezept jetzt genauer beschrieben.

  • Antworten
    Dragon
    5. Oktober 2007 um 2:56

    Im Rezept steht Kräuter. Was für Kräuter?

  • Schreibe einen Kommentar zu Claudia Kommentar verwerfen