Rainbow-Cake (Regenbogen-Kuchen)

von gfra-admin | veröffentlicht am 21. 05. 2014

Quietschbunter Kinderkuchen? Ja, stimmt schon, aber dieser Rainbow-Cake schmeckt überraschend gut: Zitronig-mild, nicht zu süß, überzogen von cremigem Frischkäse-Frosting mit weißer Schokolade. Und dann erst der Aha-Effekt beim Anschneiden! Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, damit Ihnen der Kuchen perfekt gelingt, gibt es auch.

Zutaten

für den Teig:
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
180 g Butter oder Margarine, weich
1 Paket Vanillezucker
175 g Zucker
5 Eiweiß
275 ml Milch
Gel-Speisefarben in blau, grün, gelb, orange, rot und lila

für das Frosting:
300 g weiße Schokolade
450 g Frischkäse (Voll- oder Halbfett, nicht Magerstufe)
50 g Butter

Sonstiges:
100 g Lemon Curd oder Aprikosenmarmelade zum Bestreichen
Gebäckschmuck (zum Beispiel Silberperlen)

ergibt 20 kleine Stücke

Zubereitung

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen und beseite stellen. Weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker sehr cremig rühren (Küchenmaschine), dabei nach und nach die Eiweiße sehr gründlich unterrühren. Mehl und Milch abwechselnd zugeben und nur rühren, bis der Teig glatt ist.

Backofen auf 190 Grad vorheizen. Teig abwiegen und in sechs Portionen teilen. Jede mit Speisefarbe (erst mit weniger beginnen!) leuchtend einfärben. Eine Springform von 18 cm (16 oder 20 gehen auch) am Rand ausfetten, Boden mit Backpapier belegen. Jeden Boden etwa 16 bis 18 Minuten gar backen, auf ein Rost stürzen und erkalten lassen.

In der Zwischenzeit das Frosting rühren: Die weiße Schokolade in einem Töpfchen über dem Wasserbad bei sanfter Hitze schmelzen, danach wieder etwas abkühlen lassen. Den Frischkäse in einer Schüssel mit dem Mixer nur kurz cremig rühren, in kleineren Portionen die geschmolzene Schokolade und die weiche Butter einarbeiten, bis sich ein glattes Frosting ergibt.

Abgekühlte Böden jeweils auf der Oberseite mit Lemon Curd oder heller Marmelade bestreichen. Mit jeweils einem bis zwei Esslöffeln Frosting bestreichen und aufeinander setzen, anschließend außen rundum mit restlichem Frosting einstreichen. Mit Gebäckschmuck verzieren und gut durchkühlen lassen, mindestens vier Stunden.
Ganz wichtig: Regenbogenfarben bekommt man KEINESFALLS mit Speisefarben aus dem Supermarkt hin, die sorgen allenfalls für mattes Pastell. Nein, da müssen es richtig kräftige Spezialfarben sein - ich habe ProGel-Farben vom Onlineshop Backtraum benutzt. Davon reicht jeweils eine knapp erbsengroße Menge, um ein Schälchen Teig so richtig schön knallig zu bekommen. Das heißt, so eine Tube ist zwar nicht billig, aber sie reicht eeewwwiiiggg....

 
ausgedruckt von www.usa-kulinarisch.de / © Gabriele Frankemölle